Rosenkohlpüree mit gebratener Ente an Rotweinsößchen

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Barbarieentenbrust 2
Rosenkohl frisch 500 g
Kartoffeln 500 g
Zwiebel 1
Rotwein trocken 1 Glas
Sahne 30% Fett 1 Schuss
Butter 1 Stich
Hühnerbrühenpulver 1 Löffel
Honig flüssig 1 Teelöffel
Salz Pfeffer Muskat etwas
Brühenpulver 1 Esslöffel
Soßenbinder etwas

Zubereitung

1.Entenbrust von überflüssiger Haut und Sehnen befreien, abwaschen und trocken tupfen. Nun mit einem scharfen Messer die Haut einritzen, aber bitte nicht das Fleisch verletzen.

2.Rosenkohl putzen, Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Beides zusammen in Brühe garen. Wenn beides gar ist, abschütten, Butter und einen Schuß Sahne, sowie Salz Pfeffer und Muskat dazu und mit Kartoffelstampfer zu einem Püree verarbeiten. Warm stellen!!!! Backofen schon mal auf 160 Grad vorheitzen!!!!!Für die Ente :-)

3.Jetzt zur Entenbrust. Es gibt ja verschiedene Wege eine Entenbrust zu machen, ich mache es so: Ich lege die Entenbrust in eine kalte Edelstahlpfanne und schalte meinen Herd auf höchste Stufe. Brate die Hautseite so lange an bis sie eine ordentliche Farbe hat (nicht schwarz, aber schon recht braun) Dann drehe ich das Fleisch um und brate es noch kurz auf der Fleischseite.

4.Nun lege ich die Entenbrust auf das Rost in den Backofen, Fettpfanne natürlich darunter und lasse sie 15 min im Ofen. Während die Ente im Ofen ist schütte ich das Fett aus der Pfanne und behalte nur den Bratensatz in dem ich die Zwiebel anbrate und dann lösche ich mit Rotwein ab und würze mit Honig und etwas Hühnerbrühe.

5.Vielleicht kann auch noch ein Schüsschen Wasser dazu.Je nach Wunsch Soße andicken. Die Ente sollte nun aus dem Ofen raus und in Alu eingepackt werden damit sie sich entspannt. Nach 5 Minuten, in der Zeit Püree auf den Teller packen, kann ich die Entenbrust aufschneiden und noch die Soße darüber geben und dann ab zum Tisch und lecker.......

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rosenkohlpüree mit gebratener Ente an Rotweinsößchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rosenkohlpüree mit gebratener Ente an Rotweinsößchen“