Rinderfilet an Jus mit Kartoffel-Wasabi-Püree und glasiertem Pak Choi (Annabelle Mandeng)

1 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fleisch: etwas
Rinderfilet 1 kg
Pflanzenöl 2 l
Koriander frisch 1 Bund
Ingwer frisch 1 Msp
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Jus: etwas
Kalbsknochen 1 Stk.
Karotten 1 Bund
Sellerie frisch 1 Bund
Zwiebeln 2 Stk.
Tomatenmark 1 Dose
Rotwein 3 EL
Mehl 2 EL
Sojasoße 2 EL
Püree: etwas
Kartoffeln 500 gr.
Wasabi 1 Päckchen
Vollmilch 150 Milliliter
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Pak Choi: etwas
Pakchoi 1 Bund
Sojasoße 3 EL
Butter 1 EL

Zubereitung

1.Für das Rinderfilet das Pflanzenöl mit dem Koriander und etwas Ingwer, Salz und Pfeffer verquirlen. Das Fleisch einlegen und über 2 Stunden marinieren. Dann das Fleisch filetieren und in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Den Ofen auf 90 °C vorwärmen. Die Filets in Alufolie einpacken und für einige Minuten in den Ofen geben.

2.Für das Jus das Gemüse putzen, grob hacken und mit den Rinderknochen anrösten. Das Tomatenmark hinzugeben und braun werden lassen. Mit Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Mit etwas Mehl bestäuben und mit Sojasoße abschmecken. 4-6 Stunden köcheln lassen. Danach durch ein Sieb gießen und etwas einreduzieren lassen, bis es kräftig schmeckt. Daraufhin kalt stellen.

3.Für das Püree die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einem Topf kochen, bis sie eine sehr weiche Konsistenz haben. Nach dem Kochen mit einer Gabel zerdrücken, die Milch hinzufügen und mit Wasabi, Salz und Pfeffer abschmecken.

4.Pak Choi waschen, abtrocknen und halbieren. Sojasoße und Butter in einer Pfanne erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, das Pak Choi kurz darin glasieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderfilet an Jus mit Kartoffel-Wasabi-Püree und glasiertem Pak Choi (Annabelle Mandeng)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderfilet an Jus mit Kartoffel-Wasabi-Püree und glasiertem Pak Choi (Annabelle Mandeng)“