Russische Pelmeni

35 Min mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Weizenmehl 0,5 Tasse
Stärke 0,25 Tasse
Ei 1 Stück
Zwiebeln 2 Stück
Kräuter 25 g
Hackfleisch gemischt 250 g
Gemüsebrühe-Pulver 0,25 TL
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
35 Min

1.Mehl, Stärke & das Ei mit einer Prise Salz & etwas Wasser zu einem gleichmäßigen noch weichem & elastischen aber auch etwas zähem & nicht mehr klebenden Teig verarbeiten

2.Zwiebel ganz fein hacken (damit die Teigtaschen ganz bleiben) mit Kräutern (frisch oder TK, z.B. Schnittlauch, Petersilie oder/ und Basilikum), Hackfleisch, Salz & Pfeffer verkneten

3.Teig dünn ausrollen, immer wieder vom Tisch ablösen, umdrehen & Nudelholz & Arbeitsfläche dünn bemählen, damit der Teig nicht anklebt; der Teig wird am schnellsten größer wenn man das Nudelholz immer nur von der Mitte zum Rand bewegt; Teig sollte so dünn sein, dass man an einigen Stellen schon fast die Zeitung durchlesen kann

4.Teig z.B. in 12 cm-große Quatrate oder Kreise schneiden, Hackfleisch-Zwiebelmischung auf ein Hälft mit 0,5 cm Abstand zum Rand geben, zusammenklappen & Ränder schön fest drücken bzw. ineinander verkneten

5.Teigtaschen in Topf mit sprudelnd kochendem Wasser geben, wenn sie an die Oberfläche kommen noch eine weitere Minute kochen lassen

6.Mit saure Sahne (oder gesünder & meines Erachtens auch leckerer mit purem Joghurt) & frischen Kräutern oder als Suppeneinlage in einer Brühe servieren

7.(Achtung die Größe der Pelmenie verdoppelt sich beim Kochen fast) Der Trick bei dem Rezept ist, dass der Teig durch die Stärke elastischer wird, als ein Teig der nur aus Mehl besteht; außerderm ist der Teig durch die Stärke auch nach dem Kochen weniger fest, was häufig das Problem bei selbstgemachten Nudelteigen ohne Stärke ist) Man kann die Pelmeni natürlich auch kleiner machen, v.a. wenn sie als Suppeneinlage dienen sollen. Ich mach sie nur immer so groß weil es dann viel schneller geht!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Russische Pelmeni“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Russische Pelmeni“