Stifado vom Rind

2 Std leicht
( 43 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rind Gulasch (fe) frisch 1 kg
Rinderfond 400 ml
Zwiebeln 500 Gramm
Schafskäse 200 Gramm
fetten Speck 100 Gramm
Rotwein trocken 100 ml
Tomatenmark 4 EL
Sojasoße dunkel 2 EL
Senf scharf 3 EL
Distelöl (Safloröl) 1 EL
Zimtpulver 1 EL (gestrichen)
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika etwas

Zubereitung

1.Den Rinderfond in einem kleinen Topf langsam erhitzen. Gulasch parieren, die überflüssigen Teile zu dem Rinderfond geben und das schiere Fleisch in ca. 2 * 2 cm große Stücke schneiden. Fond etwas einkochen lassen, durchsieben und beiseite stellen.

2.Speckfett in kleine Würfel schneiden und mit wenig Öl in einer Pfanne oder einem Schmortopf auslassen. Eine Zwiebel - von der losen Haut befreit - halbieren, mit der Schnittseite nach unten in das heiße Fett legen und regelrecht anbrennen lassen. Das Ganze durchsieben.

3.In die gleiche Pfanne oder den Topf (Boden ist mit Röststoffen von der Zwiebel dunkel) das reine Fett geben und soviel Fleischwürfel hinzutun, bis der Boden bedeckt ist. Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist. Fleisch herausnehmen und beiseite stellen. Mit dem restlichen Fleisch in gleicher Weise verfahren.

4.Das gesamte angebratene Fleisch, die klein geschnittenen Zwiebeln und das Tomatenmark in Topf oder Pfanne geben und unter häufigem Umrühren so lange schmoren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Etwa 1 Kaffeetasse Wasser nachfüllen und Flüssigkeit wiederum verdampfen lassen. Dabei die sich bildenden Röststoffe am Topfboden kurz nach dem Eingießen des Wassers lösen.

5.Vorgang dreimal wiederholen. Mit Fond, Rotwein und ggf. Wasser aufgießen, so dass das Fleisch knapp bedeckt ist, Gewürze, Senf und Sojasauce zufügen und etwa 1 Stunde ( je nach Fleischqualität auch länger) köcheln lassen.

6.Mit Fladenbrot, Salzkartoffeln, Nudeln pp. und einem grünen Salat servieren. Den Schafskäse zerbröseln und in einem Extrabehältnis zum Bestreuen des Gulasch anbieten. Die Zugabe von Zimt mag sich für viele komisch anhören. Es schmeckt aber tatsächlich interessant und gibt dem üblichen Gulasch eine besondere Note. Traditionell handelt es sich eigentlich um ein Backofengericht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Stifado vom Rind“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 43 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Stifado vom Rind“