Dampfnudeln

1 Std leicht
( 34 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
für den Hefeteig: etwas
Mehl 500 g
Trockenhefe 2 packungen
Eier 2 Stk.
Salz 1 Prise
Milch 250 ml
Butter 2 TL
Zucker 2 EL
zum Garen der Dampfnudeln: etwas
Milch 250 ml
Zucker 3 EL
Vanillinzucker 1 packung
Butter 1 EL
Salz 1 Prise
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
992 (237)
Eiweiß
5,7 g
Kohlenhydrate
43,3 g
Fett
4,3 g

Zubereitung

1.In einer Schüssel Mehl, Trockenhefe, Zucker, Salz mischen. In einem kleinen Topf Milch, Butter und Zucker erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Zum Mehlgemisch geben, Eier dazu und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2.Schüssel mit Teig (abgedeckt mit einem Tuch) im Backofen bei 50 Grad ca. 30 Minuten gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.

3.Teig herausnehmen, noch mal kurz durchkneten und dann daraus ca. 8-10 gleichgroße Kugeln formen. Diese auf ein bemehltes Tuch setzen, mit einem weiteren Tuch zudecken und nochmals kurz gehen lassen. Währenddessen in einem großen Topf oder einer hohen Pfanne 250 ml Milch, Butter und Zucker, Salz erwärmen (Achtung, nicht kochen lassen).

4.In die Milchmischung nun die Nudeln nebeneinander setzen und die Hitze hochdrehen, bis die Milch zu kochen beginnt. Dann einen gut schließenden Deckel auf den Topf setzen (diesen bitte während der restlichen Zeit nicht mehr abnehmen!!) und Hitze runterschalten (ich verwende Stufe 4 von 9). Die Dampfnudeln sollen dann ca. 30 Minuten leise vor sich hin köcheln. Wenn man einen durchsichtigen Deckel hat, sieht man auch gut, wenn die ganze Flüssigkeit von den Nudeln aufgesogen worden ist. Wenn man dann ein leises Brutzeln hört und sich eine leichte Kruste an den Dampfnudeln bildet, sind sie genau richtig. Ofen ausschalten und den Topf noch ein paar Minuten auf der Platte ruhen lassen. Den Deckel vorsichtig abnehmen und schauen, dass kein Kondenswasser auf die Dampfnudeln tropft.

5.Anschließend gleich servieren. Am besten mit einer warmen Vanillesauce (z. B. 2 Packungen Dr. Oetker Vanillesauce nach Packungsanleitung zubereitet) und etwas Mohn bestreut.

6.Lecker dazu schmeckt auch Zimtzucker, Kirsch- od. Zwetschgenkompott, Schokoladen- Weinschaum- oder Fruchtsauce Auch eine Karamellsauce ist schnell zubereitet: 3 EL Butter in einem Topf zerlassen, 3 EL Zucker einrieseln lassen, bei mittlerer Hitze leicht karamellisieren lassen. 250 ml Milch unter Rühren nach und nach dazugeben. Sauce kurz köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und warm oder kalt zu den Dampfnudeln servieren.

7.Abwandlung: Vorm Kochen der Dampfnudeln kann man auch noch fein geschnittene Äpfel oder Zwetschgen in die Milch geben, dann die Nudeln daraufsetzen und wie oben beschrieben garen. Genausogut kann man auch eingeweichtes Dörrobst verwenden.

8.Oder man füllt die Hefeteigbällchen vorm Kochen mit frischen Zwetschgen, Aprikosen o. ä. Obst dazu entkernen und anstelle des Kernes einen Würfelzucker setzen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dampfnudeln“

Rezept bewerten:
4,94 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dampfnudeln“