Dampfnudeln nicht süß sondern salzig

1 Std 40 Min leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Teig
Dinkel Mehl 500 Gramm
Zucker 50 Gramm
Hefe Würfel 1
Milch 0,25 Liter
Ei 1
Butter 50 Gramm
Zum Aufdämpfen
Milch 100 ml
Wasser 150 ml
Salz 1 TL
Öl 2 Esslöffel
2 Beschichtete Pfanne groß etwas

Zubereitung

1.Mehl in eine Schüssel füllen in der Mitte eine Mulde machen Hefe reinbröckeln mit dem Zucker und der lauwarmen Milch einen Vorteig rühren. 10-15 Minuten gehen lassen

2.Ei und Butter dazugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes rühren bis der Teig sich vom Schüsselrand löst.

3.Teig in 2 Teile teilen, jedes Teil zur Rolle formen und diese Rollen in gleichmäßige Stücke teilen je ca. 10 Stück.

4.aus den Stücken kleine Bällchen formen (ungefähr Tischtennisball groß) und diese auf ein bemehltes Küchentuch geben mit Abstand dass sie aufgehen können

5.Mit einem weitern Küchentuch abdecken und gehen lassen ca. 1 Std. die Bällchen sollen gut aufgehen (siehe Bilder)

6.Nun 2 große Pfannen auf den Herd voll aufheizen je 1 Eßl. Öl reingeben, Milch Wasser und Salz vermischen und auf die beiden Pfannen aufteilen zum kochen bringen

7.Die aufgegangenen Dampfnudeln vorsichtig in die Pfanne setzen dicht an dicht. Hitze zurückdrehen auf halbe Stufe Deckel drauf und auf keinen Fall den Deckel lüften!!!! (sehr wichtig sonst fallen die Dampfnudeln zusammen)

8.Frühestens nach 15 Minuten Deckel anheben und nachsehen ob die Flüssigkeit schon verdampft ist. Die Dampfnudeln sollen unten eine schöne braune Kruste bekommen vorsichtig nicht anbrennen lassen

9.Die fertigen Dampfnudeln trennen und auf einen Kuchenrost geben

10.Dampfnudeln reicht man im Badischen zur Suppe z.B. Kartoffelsuppe oder wie bei mir zur Kürbissuppe siehe Rezepte in meinem KB

Auch lecker

Kommentare zu „Dampfnudeln nicht süß sondern salzig“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dampfnudeln nicht süß sondern salzig“