Bayerische Kücherl

1 Std 40 Min mittel-schwer
( 55 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Weizenmehl Type 405 300 g
Wiener Grießler 200 g
Hefe 1 Würfel
Eigelb Größe M 4
Zucker 100 g
Salz 1 Prise
Butter 120 g
Milch 0,25 l
Biskin oder ein anderes Fett zum Frittieren 600 g
Butterschmalz 250 g

Zubereitung

1.Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hineindrücken und die Hefe hineinbröseln. 2 EL Zucker darüberstreuen. Die Milch lauwarm werden lassen, etwa 4 EL davon über die Hefe geben. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.

2.In der Zwischenzeit die Butter in der Milch zerlaufen lassen, lauwarm werden lassen. Dann die Eigelb, den restlichen Zucker, das Salz und das Milch-Butter-Gemisch mit den Knethaken des Handrührers unter den Hefeteig rühren. Nochmal etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

3.Auf ein bemehltes Geschirrtuch Nudeln setzen (mit einem Esslöffel etwas Teig abstechen und zu Nudeln formen). Mit einem weiteren Geschirrtuch abdecken und nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen.

4.In der Zwischenzeit das Fett und das Butterschmalz in einem Topf schmelzen lassen. Mit einer Scheibe Brot testen, ob das Fett die richtige Temperatur hat. Jede Nudel mit beiden Händen fassen und von der Mitte aus nach außen auseinanderziehen. Die Auszog'nen sollen in der Mitte dünn sein und einen dickeren Rand haben. In das Fett hineingleiten lasen und so lange ausbacken, bis die Auszog'nen hellbraun sind, wenden und die andere Seite auch hellbraun werden lassen.

5.Herausnehmen und auf einem Sieb abtropfen lassen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Bayerische Kücherl“

Rezept bewerten:
4,91 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bayerische Kücherl“