Puerco Pibil (gebackener Schweinehintern)

mittel-schwer
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Annatto Samen 5 El
Kreuzkümmel 2 TL
Pfefferkörner 1 EL
Nelken 8 Stk.
Knoblauch 0,5 TL
getrockneter Habanerochilli 4 Stk.
Orangensaft 125 ml
Weißweinessig 125 ml
Salz 2 TL
Knoblauchpulver 2 TL
Zitronen 4 Stk.
Tequila etwas
Schweinefleisch 2,5 kg
Bananenblätter etwas

Zubereitung

1.Die Gewürze alle gut zemahlen und in ein Schale geben. Den Orangen- Zitronen Saft, den Essig, das Salz,Knoblauchpulver und Tequila dazugeben und gut vermischen.

2.Dann nimmt man etwa 2 ½ kg Schweinefleisch. Die Auswahl des Fleisches ist wieder Geschmackssache, der Eine mag es etwas sehniger, fettiger, usw., der Andere mag es lieber mager. Das Fleisch muss jedenfalls in circa 5 cm große Stücke geschnitten werden und kommt dann zusammen mit der Soße in einen Beutel, damit es vermischt und vollkommen mit der Soße eingedeckt wird. Nun brauchen wir eine große Auflaufform, diese wird mit Bananenblättern ausgelegt. Bananenblätter gibt es in besser sortierten Chinaläden für wenig Geld. Laut Robert Rodriguez kann man wohl auch Folie nehmen, aber es könnte sein, dass die Bananenblätter Aroma abgeben, der wichtigste Punkt aber… ich zitiere: „it´s much cooler!“ In die ausgelegte Form kommen Fleisch und Soße, alles wird erneut mit Blättern abgedeckt. Besonders wichtig ist die Form dann Alufolie mit abzuschließen, damit kein Aroma entweicht. Dazu sollte man im Idealfall ein Blech und keinen Rost unter die Form in den Ofen geben, denn trotz der guten Verpackung ist alles recht flüssig und kann tropfen. Und wenn alles fertig ist möchte jeder das Essen genießen und nicht den Ofen sauber machen müssen. Insgesamt gute 3 Stunden lang bei 160 Grad im Backofen schmoren lassen und dann mit Reis servieren, vor allem spanischer Reis (red rice) schmeckt super dazu. Und zumindest bei der Premiere dieses Festmahls ist als Begleitfilm absolute Pflicht sich „irgendwann in Mexico“ anzusehen!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Puerco Pibil (gebackener Schweinehintern)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Puerco Pibil (gebackener Schweinehintern)“