Schoko-Chili-Torte mit essbaren Orchideen und Granatapfelsauce

34 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Sahne 600 ml
gute Zartbitter-Schokolade 500 g
Chilischoten 1
Grand Manier Orangenlikör 2 EL
Vollkornkekse 250 g
lauwarme Butter 80 g
essbare Orchideen 6
frisches Eiweiß 1
Zucker 2 EL
große Granatäpfel 4
brauner Zucker 100 g
Limette 1
trockener Rotwein 120 ml

Zubereitung

1.Die Kekse grob zerkleinern und in einen hohen Plastikbecher geben. Mit dem Pürierstab fein pürieren. Alternativ: mit einem Nudelholz die Kekse in Krümel verwandeln. Die Keksbrösel gut mit der Butter verkneten. Den Boden einer Springform (23 cm) mit dem Backpapier auslegen und den Rand darum spannen. Die Keksmasse flach auf den Boden andrücken.

2.Für die Füllung die Chilischoten vom Stiel befreien und längs halbieren. Die Kerne und die hellen Scheidenwände entfernen und die Chilis unter fliessendes Wasser waschen, abtrocknen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Sahne in einen Topf geben und erhitzen, bis sie fast kocht. Die Sahne vom Herd nehmen und die Schokolade in die Sahne bröckeln, dabei ab und zu mit einem Schneebesen umrühren. Wenn sich die Schoko mit der Sahne verbunden hat, die Chilis und den Orangenlikör unterziehen. Die Masse in die Springform auf den kalten Keksboden geben und mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) kühl stellen.

3.Für die kandierten Blüten Eiweiß und Zucker in getrennte Schalen geben. Die Orchideenblüten erst mit der Innenseite in das Eiweiß tauchen, anschließend in den Zucker. Die Blüten auf Pergamentpapier etwa 2 Stunden trocknen lassen.

4.Für die Granatapfelsauce das obere Ende der Granatäpfel um ein Viertel einschneiden, so dass man den Apfel auseinanderbrechen kann. Die Kerne von den weißen Scheidenhäutchen trennen und in einen Topf geben. Die Kerne beiseite stellen. Rotwein, brauner Zucker und den frischen Limettensaft ebenfalls in den Topf geben. Das ganze unter Rühren aufkochen lassen, bis sich die Sauce um die Hälfte reduziert hat. Die Sauce durch ein Sieb gießen. Wenn die Sauce etwas abgekühlt ist, die frischen Kerne wieder dazugeben.

5.Vor dem Servieren die Torte aus der Form lösen und die kandierten Blüten, mit einen Klecks flüssigem Eigelb oder Schokolade, drauf legen. Die Granatapfelsauce darauf legen. Tipp: Die essbaren Blüten erhält man bei einem guten Obst- und Gemüsehändler.

Auch lecker

Kommentare zu „Schoko-Chili-Torte mit essbaren Orchideen und Granatapfelsauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Schoko-Chili-Torte mit essbaren Orchideen und Granatapfelsauce“