gerollte Pute

20 Min mittel-schwer
( 35 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Putenschnitzel 4
Schinkenspeck 4 Scheiben
Lauchzwiebelgrün 4 Streifen
Bärlauch getrocknet 1 TL
Feta 100 g
Rauchsalz oder Speisesalz etwas
Öl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1189 (284)
Eiweiß
15,7 g
Kohlenhydrate
0,8 g
Fett
24,1 g

Zubereitung

1.Sooo...ich habe Putenschnitzel erstanden und mir dann überlegt, da die gerne dazu neigen, trocken zu werden, mach ich die doch mal anders...gefüllt. Also 'auf in den Kampf' und Kühlschrank auf...das Ergebnis hat uns geschmeckt. ^^

2.Erstmal zur Spaßabteilung: Putenschnitzel 'verhauen'...das heißt plattieren. Da ich keinen Fleischhammer habe, mach ich das immer mit einer schweren Pfanne. Also die Schnitzel einzeln in einen Gefrierbeutel legen und mit dem Küchengrät flach drauf schlagen, bis die gewünschte Dünne erreicht ist...aber nicht zu dünn, sonst zerfasert das Fleisch.

3.Nachdem dann sämtliche Frustration und Aggression abgebaut ist und die Nachbarn wach sind zum kreativen Teil: die 'verhauenen' Schnitzel auf die Arbeitsfläche legen und mit je einer Scheibe Schinken, einem gewaschenen und längs halbierten Lauchgrün, 1/4 TL getrocknetem Bärlauch und einer Scheibe Feta belegen.

4.Nun kommt der handwerklich anspruchsvolle Teil: von der kurzen Seite die Schnitzel mit Füllung aufrollen. Festspießen muss nicht sein, da die Röllchen dicht nebeneinander in eine Form gelegt werden...also auf das Aufrollen konzentrieren.

5.Und zum Abschluss der entspannende Teil: die Röllchen in eine feuerfeste Form legen und mit wenig Rauchsalz oder Speisesalz bestreuen...vorsichtig! Feta und Schinken bringen schon reichlich Salz mit.

6.Die Röllchen mit etwas Öl beträufeln, die Form mit Alufolie dicht abdecken und das ganze bei Umluft 180°C für ca. 50 Minuten im Rohr lassen. Während dessen andere wichtige Dinge tun wie telefonieren oder in der KB unterwegs sein...mein Ofen pfeift...neee...piept nach mir.

7.Die Alufolie abnehmen und nochmals ca. 10 mit Grill (Oberhitze volle Pulle) nachbräunen...können auch weniger als 10 Minuten sein...am besten daneben stehen bleiben und ab und zu den Bräunegrad kontrollieren.

8.Servieren edel: Schrägschnitt und mit dem Bratenjus beträufelt anrichten.

9.Ansonsten...rauf auf den Teller, Bratensaft drüber und 'Guten Hunger!!!'.

10.Tatortfotos sind unterwegs.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „gerollte Pute“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 35 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„gerollte Pute“