Diós beigli és Mákos beigli

1 Std 5 Min leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mehl 500 gr
Butter 250 gr
Eier 3
Eiweiß 1
Salz 1 Prise
Hefe 0,5 Würfel
Milch 500 ml
Puderzucker 400 gr
Walnüsse, gemahlen 300 gr
Löffelbisquits, gemahlen 100 gr
Rosinen 200 gr
Bio-Zitrone, davon die abgeriebene Schale 1
Mohn, gemahlen 300 gr
Grieß 50 gr
Wasser 300 ml
evtl. etwas Rum- nach Wunsch etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
10 Min
Garzeit:
55 Min
Ruhezeit:
3 Std 35 Min
Gesamtzeit:
4 Std 40 Min

1.Es ist in Ungarn zwar ein typisches "Weihnachtsgebäck", aber wir essen die Beigel das ganze Jahr über gerne. Sie bereichern so manche Kaffeetafel und in meinem Bekanntenkreis befinden sich so einige Menschen, die zu ihren Geburtstagen (die alle von Februar bis August sind) unbedingt immer einige Beigel von mir gebacken haben möchten.

2.Die Hefe in der lauwarmen Milch (200 ml) mit etwas Puderzucker auflösen. Die anderen Zutaten (Mehl, kalte Butter, 2 Eier, Salz) mit dem Milch-Hefe-Gemisch rasch verkneten. Ca. 2 Stunden gehen lassen.

3.Den Teig in vier Teile teilen, zu Rechtecken (ca. 1/2 cm dick) ausrollen und mit der in der Zwischenzeit zubereiteten Fülle bestreichen- Zubereitung siehe unten. Die bestrichenen Teigplatten längs zusammenrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen und wieder eine Stunde gehen lassen.

4.Danach nochmals mit einem Eiweiß überpinseln und vorsichtig mit einer Gabel an der Seite der Beigel ein paar Mal einstechen, damit diese beim Backen nicht aufplatzen. Nochmals ca. eine halbe Stunde ruhen lassen. Jetzt bei ca. 200 Grad etwa 30 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

5.Nussfülle: Wasser mit 150 g Puderzucker aufkochen und gemahlene Walnüsse zugeben. Den Topf vom Herd nehmen und gemahlene Löffelbiskuit, 100g Rosinen (eventuell vorher in Rum eingelegt)und Schale einer halben Zitrone einrühren. Abkühlen lassen. Danach auf den Beigel-Teig streichen.

6.Mohnfülle: gemahlenen Mohn mit Grieß vermischen und in 300 ml aufgekochte Milch geben. 200 g Puderzucker, Schale einer halben Zitrone und 100 g Rosinen (eventuell vorher in Rum eingelegt) zufügen. Umrühren und abkühlen lassen. Danach auf den Beigel-Teig streichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Diós beigli és Mákos beigli“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Diós beigli és Mákos beigli“