Gebackener Obstsalat Singapur Art mit frischem Sorbet von grünem Tee

1 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Banane 1 Stk.
Mango 1 Stk.
Kiwi 2 Stk.
Ananas 0,5 Stk.
Physalis 10 Stk.
Teig: etwas
Mehl 200 gr.
Backpulver 1 EL
Milch 3 EL
Butter zerlassen 30 gr.
Zucker 1,5 EL
Sonstiges: etwas
Erdnussöl 1 Schuss
Honig 1 TL
Sorbet vom grünen Tee: etwas
Tee grün trocken 20 gr.
Puderzucker 100 gr.
Zucker 90 gr.
Limette 1 Stk.
Prosecco Perlwein 750 ml
Eiweiß 1 Stk.
Gelatine 3 Blatt

Zubereitung

1.Für den Mehl, Backpulver, Milch, Butter und Zucker verrühren. Dann Wasser zugeben, bis ein dickflüssiger Teig entsteht.

2.Nun die Früchte - außer die Physalis - schälen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.

3.Eine hochrandige Pfanne so mit Erdnussöl füllen, dass die Hälfte vom Obst schwimmend darin Platz hat. Anschließend auf 180 °C erhitzen.

4.Jetzt die Hälfte der jeweiligen Obststücke in den Teig tauchen und in dem Öl 3 Minuten frittieren, bis sie rundum knusprig braun sind. Danach auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Physalis zuletzt frittieren – möglichst so, dass die Blätter nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

5.Das frittierte mit dem unfrittierten Obst zusammen servieren - aber in separaten Schüsseln. Dabei dienen die gebackenen Physalis als Deko für das ungebackene Obst und anders herum die 5 unfrittierten Physalis für das gebackene Obst. Das gebackene Obst mit Honig beträufeln, um es zu süßen.

6.Für das Sorbet vom grünen Tee aus dem Tee 230 ml Teekonzentrat bereiten. Danach abkühlen lassen und mit dem Prosecco auf knapp 1 Liter verlängern. Danach Puderzucker, 2 EL Limettensaft und die abgeriebene Schale fein gehackt zufügen (die Limette evtl. dazu kurz mit heißem Wasser überbrühen). Zum Schluss - für die Geschmeidigkeit der Masse - die eingeweichte und aufgelöste Gelatine unterrühren, damit das Eis nicht zu hart gefriert. Dann in die Eismaschine geben. Das Eiweiß mit dem Zucker zu klebrigem Ei-Schnee schlagen. Nun ebenso in die Eismaschine geben - dabei die Angaben zur Dauer des Herstellers beachten. Die Konsistenz sollte ähnlich sein wie bei Zitroneneis. Das fertige Eis im Tiefkühler (-18° C !) aufbewahren - wenn es optimal sein soll - vor dem Servieren noch einmal in der vorgekühlten Sorbetiere laufen lassen und direkt daraus portionieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebackener Obstsalat Singapur Art mit frischem Sorbet von grünem Tee“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebackener Obstsalat Singapur Art mit frischem Sorbet von grünem Tee“