Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser

Rezept: Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser
27
01:00
2
2025
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser:
100 gr.
Raspelschokolade
125 gr.
Amarettini Mandelkekse
65 gr.
Baiser
400 gr.
Sahne
0,5 TL
Chilli (Cayennepfeffer)
2 Stk.
Chili
1 EL
Puderzucker
2 Stk.
Chili
Espresso-Frappé:
500 gr.
Eiscreme
200 gr.
Sahne
5 Stk.
Espresso
1 Schuss
Milch
5 EL
Instant-Espressopulver
250 ml
Cremelikör
1 Päckchen
Kaffeebohnen
Amarenakirschen:
1 Becher
Sauerkirschen
1 Stk.
Zimtstange
1 Stk.
Vanilleschote
1 Stk.
Sternanis
1 Stk.
Zitronenschale
5 Tropfen
Bittermandel Aroma
400 gr.
Zucker
400 ml
Amaretto
150 ml
brauner Rum
1 Prise
Puderzucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
22.05.2009
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1323 (316)
Eiweiß
2,5 g
Kohlenhydrate
36,7 g
Fett
10,9 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser

Geschichtete Beeren-Sahnespeise mit Baiser und Crunchy-Effekt
Blaubeercreme mit Rosmarin und Baiserhaube Judith Hildebrandt
Dolce alla Peterlino Eis mit Pudding, Rosinen, Rum und Baiser Peter Bond

ZUBEREITUNG
Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser

1
Für das Halbgefrorene Amarettini und Baiser in einem Tuch grob zerdrücken. Die Sahne mit dem Puderzucker steifschlagen und alle Zutaten – außer den scharfen - luftig vermengen. Anschließend in Dessertschälchen portionieren und diese einfrieren. Ca. 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Fach nehmen und antauen lassen. Zum Schluss den Cayennepfeffer mit den zerstoßenen getrockneten Chilischoten vermengen und jeweils aufstreuen. Die frische rote Schote als Deko auflegen.
2
Für den Espresso Frappé alle Zutaten zusammen in der Küchenmaschine auf hoher Stufe schaumig mixen und in Dessertschälchen gießen. Dann jeweils ein wenig Espresso-Frappé-Pulver mit 3 oder 4 Espressobohnen als Deko aufschwimmen lassen. Strohhalme auf die Länge schneiden und einlegen.
3
Für die Amarenakirschen Kirschen vom Saft trennen und in ca. 100 ml Amaretto und einem Schuss Rum ziehen lassen. Währenddessen den Saft der Kirschen mit den Gewürzen in einem Topf einkochen und dabei regelmäßig Zucker hinzugeben. Gegen Ende immer wieder einen Schuss Amaretto und Rum zugeben und kontinuierlich reduzieren, bis der Sud leicht gelierend dickflüssiger wird. Achtung: Nicht anbrennen lassen und den Sirup rechtzeitig vom Herd nehmen. Danach die vollgesogenen Kirschen in den Sud einlegen und beiseite stellen. Unmittelbar vor dem Servieren alles noch einmal ganz kurz aufkochen und portionsweise heiß in Dessertschälchen füllen. Mit Puderzucker dekorieren.
4
Wenn vorhanden, möglichst alle drei Dessert-Komponenten in einem "Drei-Fächer-Schalen-Ensemble" anrichten.

KOMMENTARE
Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser

Benutzerbild von Jazmin
   Jazmin
das sieht so lecker aus 5*
Benutzerbild von Aike1982
   Aike1982
Wow, das hörst sich super lecker an. Muss ich beim nächsten großen Kochabend glatt ausprobieren 5* dafür

Um das Rezept "Amarenakirschen, Espresso-Frappe und Halbgefrorenes von Amarettini und Baiser" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung