Vanille-Flammeri mit Cassissorbet und Waldbeerensauce

1 Std 4 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Speisestärke 40 Gramm
Zucker 240 Gramm
milch 500 Millilitter
Eigelb 2
Vanilleschote 1
Eiweiß 1
Salz 1 Prise
Wasser 150 Millilitter
Zitronenschale 1
Cassis 500 Gramm
Waldbeeren etwas
Salz 1 Prise
Himbeergeist etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1431 (342)
Eiweiß
0,0 g
Kohlenhydrate
52,4 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

1.Vanilleflammeri: Speisestärke mit 30 g Zucker mischen. Nach und nach mit mindestens 6 Esslöffeln von der Milch und mit dem Eigelb glatt rühren. Übrige Milch mit Salz und Mark der Vanilleschote aufkochen, von der Kochstelle nehmen, dann die Speisestärke-Eigelb Mischung unterrühren. Das Flammeri mindestens 1 Minute kochen lassen, dann wieder von der Kochstelle nehmen. Eiweiß mit weiteren 30 g Zucker steif schlagen, unter die heiße Masse geben und zugedeckt 10 Miuten stehen lassen, dann in 4 kalt ausgespülte Tassen geben und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

2.Für das Cassissorbet: Restliche 160 g Zucker mit Wasser und Zitronenschale zum Kochen bringen und bei starler Hitze etwa 5 Minuten ohne Deckel kochen lassen. Den entstandenen Sirup erkalten lassen, dann Zitronenschale entfernen. Das Cassisfruchtfleisch mit der Hälfte des Sirups pürieren, durch ein Sieb streichen und evtl. mit Himbeergeist abschmecken. Die Masse in eine gefrierfeste Schüssel geben und eine Stunde gefrieren lassen, dann umrühren und weitere zwei Stunden gefrieren lassen, dabei mehrmals umrühren, sodass eine cremige Masse entsteht.

3.Für die Waldbeerensauce: Waldbeeren pürieren, mit Zucker und Wasser verfeinern und durch einSieb streichen

4.Alles auf einem Teller anrichten, zur Dekoration eignen sich frische Waldbeeren und Minzblätter.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vanille-Flammeri mit Cassissorbet und Waldbeerensauce“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vanille-Flammeri mit Cassissorbet und Waldbeerensauce“