Graubrotknödel

1 Std 10 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Graubrot - zwei Tage alt 500 g
Milch 250 ml
Zwiebeln 200 g
Petersilie glatt 4 Stiele
Majoran frisch 4 Stiele
Butter 100 g
Eier - Gewichtsklasse M 2
Eigelb 1
Semmelbrösel 2 EL
Speisestärke 2 EL
Salz etwas
Muskat etwas

Zubereitung

1.Brot in kleine Würfel schneiden. Milch erwärmen, mit Salz und Muskat würzen, über das Brot gießen und 30 Minuten quellen lassen.

2.Inzwischen die Zwiebeln fein würfeln. Petersilie und Majoran fein hacken. Zwiebeln in der heißen Butter 5 Minuten glasig dünsten. In der letzten Minute die Kräuter dazugeben.

3.Alles zur Brotmasse geben und mit Eiern, Eigelb, Semmelbröseln und Stärke gut durchmischen. 15 Minuten quellen lassen.

4.Die Masse mit den Händen zu 10 Knödeln formen, dabei die Knödel fest zusammendrücken.

5.In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Die Knödel einzeln in den Händen in wenig Speisestärke wenden und in das Wasser gleiten lassen. Die Hitze reduzieren und die Knödel 15 Minuten ziehen lassen.

6.Anmerkung: Ich mache die Knödel immer etwas kleiner, das gibt so ca. 17-18 Knödel! Und die schmecken auch super zu einem deftigen Schweinsbraten mit dunkler Soße!

Auch lecker

Kommentare zu „Graubrotknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Graubrotknödel“