Vanillezucker aus echter Vanille - Tip

Vanillezucker aus echter Vanille

mit Xylit (Birkenzucker)

mit Xylit (Birkenzucker)

2
141
0
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP! Zur Zubereitung
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Das funktioniert natürlich auch mit normalem Haushaltszucker
Den Zucker/Birkenzucker zusammen mit der Vanilleschote in ein Schraubglas füllen. Nach ein paar Tagen hat der Zucker/Birkenzucker das Aroma angenommen und kann verwendet werden. Mit der Zeit wird das Vanillearoma immer intensiver.
Wenn ein größerer Teil des Vanillezuckers aufgebraucht ist, einfach Zucker/Birkenzucker nachfüllen. Das Aroma der Vanilleschote bleibt sehr lange erhalten.

Später kann man die Schale immer noch z.B. zum Pudding kochen verwenden
KOMMENTARE
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Wieviel Gramm an Birkenzucker nimmst Du? Und wieviel von den Vanillestangen?
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Ich habe richtig gelesen und trotzdem bin ich der Meinung dass das Mengenverhältnis nicht stimmt. Ich habe diesen Zucker auch schon mehrfach gemacht, anders als Du, aber egal! Und es ist und bleibt eine Geschmackssache. Birkenzucker ist kein normaler Haushaltszucker!!!
Benutzerbild von kleineseulchen
   kleineseulchen
Du solltest alles einmal richtig durchlesen und der Schote Zeit geben. Wenn du es jetzt erst angesetzt hast, kann der Vanillezucker noch nicht genug Aroma haben. Und mit GESCHMACKSACHE hat das nichts zu tun. Vanillezucker kann nur nach Vanillezucker schmecken - auf die Intensität kommt es an
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
Wer sagt den das es bei mir nicht klappt? Ich habe lediglich geschrieben, dass das mit dem Mengenverhältnis komisch ist. Aber wie sagte ein User hier: REINE GESCHMACKSSACHE! Und Gott sei Dank sind diese verschiedenen!!!
Benutzerbild von kleineseulchen
   kleineseulchen
ich mache es schon seit Jahren so und habe immer Vanillezucker mit viel Aroma. Wenn ich das Glas öffne,riecht die ganze Küche danach. Schade wenn es bei dir nicht klappt - ich kann mir das nicht erklären
Benutzerbild von flottelotte19
   flottelotte19
tut mir leid, dem kann ich nicht ganz zustimmen
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
Ich trockne die Schalen und wenn sie ganz trocken sind, zermale ich sie seehr fein. Danach wandert die zerrieben Schale in den Vanillezucker. Die Schale beinhaltet nämlich die meisten Aromastoffe. LG ~Geli~
Benutzerbild von kleineseulchen
   kleineseulchen
Toll - da habe ich etwas mißverstanden ;-)
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
die fein zermahlenen Schalen kommen in den, von mir mit Vanillemark hergestellten Vanillezucker, um das Aroma noch zu verstärken. Getrocknete Vanilleschoten habe ich noch nie gekauft. Ich beziehe meine Vanilleschoten direkt frisch aus Madagaskar. LG ~Geli~
Benutzerbild von kleineseulchen
   kleineseulchen
so geht es natürlich auch. Die Vanilleschoten die ich kaufe, sind allerdings schon getrocknet und kommen ganz in den Zucker (nicht in Vanillezucker). Das Mark und Schale kann man dann später immer noch verwenden. So kann ich ca. 400 - 500 gr. Vanillezucker herstellen.bevor ich eine neue Schote brauche weil nicht mehr genügend Aroma vorhanden ist. Gruß Birgitt

Um den Tipp "Vanillezucker aus echter Vanille" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche