Fleischersatzprodukte: Tofu und Co. - Tip

Fleischersatzprodukte: Tofu und Co.

Welche Produkte eignen sich als Fleischeratz?

Welche Produkte eignen sich als Fleischeratz?

0
4094
1
Tipp drucken
Tipp favorisieren
TIPP!
TIPP-KATEGORIEN
TIPP!
Antwort auf eine Frage von Kuechenscheff am 31.01.2010 im kochbar-Forum


Liebe/r Kuechenscheff,

für die Herstellung von Fleischersatzprodukten kommen verschiedene eiweißreiche pflanzliche Lebensmittel wie z.B. Soja zum Einsatz. Der prominenteste Fleischersatz ist Tofu. Es wird aus Sojamilch produziert. Dafür wird Sojamilch zunächst zum Gerinnen gebracht. Dann wird der so gewonnene Sojabohnen-Teig zu Blöcken gepresst. Da Tofu keinen Eigengeschmack hat, wird es vor der Zubereitung oft gewürzt oder mariniert. Sojafleisch wird aus Soja- oder Weizeneiweiß hergestellt. Das Eiweiß wird aus den Sojabohnen bzw. Weizenkörnern zunächst isoliert. Dann wird das Eiweiß zu feinen Fäden „versponnen“ und anschließend in Formen wie „Schnitzel“ oder „Gulasch“ gepresst.

Seitan wird ebenfalls aus Sojabohnen und aus ganzen oder zu Mehl verarbeiteten Weizenkörnern produziert. Im Gegensatz zu Sojafleisch wird das Eiweiß für Seitan nicht zu Fäden verarbeitet sondern geknetet. Auch Schimmelpilze, genauer gesagt das daraus gewonnene Eiweiß wird ebenfalls für die Produktion von Fleischersatz verwendet. Dieses Produkt nennt sich Quorn ®. Es wird mit Vitaminen und Mineralstoffen angereichert, eignet sich aber nicht für Veganer, da es Hühnereiweiß als Bindemittel enthält.

Eine andere Form des Fleischersatzes ist Lupino. Es wird aus Lupinensamen – eine Hülsenfrucht – hergestellt und ist im Gegensatz zu Tofu etwas intensiver im Geschmack. Welche der Sorten sich geschmacklich zum Kochen eignen, können nur Sie selbst herausfinden. Denn die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Aber vielleicht findet sich hier im Forum der eine oder andere, der vor seinen Erfahrungen mit diesen Produkten berichten kann.

Herzliche Grüße,

Ihre Anja Corvin
KOMMENTARE

Um den Tipp "Fleischersatzprodukte: Tofu und Co." kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Die besten
TIPPS
der letzen Woche