Rezept für Pastinaken Babybrei

Rezepte sortiert nach:
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Pastinake frisch
  • Wasser
Seite:

Pastinaken-Babybrei als erster Brei für Säuglinge

Möchten Sie Ihr Kind abstillen und suchen nach Rezepten für selbstgemachten Brei? Im Pastinaken-Babybrei wird ein uraltes Wurzelgemüse zu einem leicht bekömmlichen Brei verarbeitet. Mit wenigen Zutaten ist aus dem Gemüse ein Brei für Babys gekocht, der sich im Kühlschrank mindestens einen Tag lang hält und bei Bedarf für mehrere Wochen eingefroren werden kann. Hierzu werden die Pastinaken in Würfel geschnitten, in Wasser gekocht und anschließend püriert. Da sie bereits einen würzigen Eigengeschmack haben, ist der Pastinaken-Babybrei ohne die Zugabe von Gewürzen aromatisch.

Die Pastinake – eine Wurzel mit langer Tradition

Schon in der Zeit des römischen Reichs gehörte die Pastinake zu den Grundnahrungsmitteln in der europäischen Küche. Bis ins Mittelalter hinein waren die hellen Wurzeln nicht vom Speiseplan in Europa wegzudenken. Seit einigen Jahren feiert die Pastinake auch in Deutschland ihr Comeback und wird vielfach als Alternative zu Möhren und Kartoffeln eingesetzt. In ihrem Geschmack erinnert sie an eine Mischung aus Möhre und Sellerie. Auch in der Zubereitung ähnelt sie den beiden Gemüsesorten.
Empfehlung