6 Gepökeltes Eisbein Rezepte

Dieses Rezept empfiehlt die Redaktion

Weitere Gepökeltes Eisbein Rezepte

Rezepte sortiert nach:
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Eisbeine gepökelt und vorgegart
  • Olivenöl extra vergine
  • Zwiebeln in Streifen
  • Wacholderbeeren
  • Kümmel
  • Lorbeerblätter
  • Sauerkraut
  • Weißwein trocken
  • Kartoffeln
  • Salz
  • Knoblauchzehe
  • von der Zwiebel
  • Butter oder Margarine
  • Salz
  • Muskatnuss frisch gerieben
  • Milch kochend heiß
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Pökelwaren Eisbein
  • Zwiebel frisch
  • Suppengrün frisch
  • Lorbeerblatt
  • Pimentkörner
  • Pfeffer aus der Mühle weiß
  • Salz
  • Sahne
  • Butter
  • Mehl
  • Wasser
  • Spargel frisch
ZUTATEN
Rosenkohl-Eintopf ... - Rezept
Rosenkohl-Eintopf
02:55
1,7k
13
ZUTATEN
  • Suppengrün grob geschnitten
  • Zwiebel geviertelt
  • Schweinshaxe
  • Lorbeerblatt
  • Nelken
  • schwarze Pfefferkörner
  • Salz
  • Blumenkohl in Röschen
  • Lauchzwiebeln in Stücken
  • Rosenkohl
  • Milch
  • Schmelzflocken
  • Pfeffer, Salz
  • Petersilie gehackt
  • Creme fraiche
ZUTATEN
Bollenfleisch - Rezept
Bollenfleisch
3,9k
7
ZUTATEN
  • Schwein Eisbein gepökelt
  • Suppengrün frisch
  • Zwiebeln frisch
  • Kümmel
  • Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner
  • Gewürzkörner
  • Salz nach Geschmack
ZUTATEN
ZUTATEN
  • gepökeltes Eisbein
  • Zwiebel
  • Knoblauchzehen
  • Lorbeerblätter
  • Wacholderbeere
  • Pyment
  • Pfefferkörner
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Pökelwaren Eisbein
  • Zwiebeln
  • Möhre
  • Lorbeerblätter
  • Pfefferkörner schwarz
  • Pimentkörner
  • Wacholderbeere
  • Zucker
Seite:
  • <
  • 1
  • >

Deftiges gepökeltes Eisbein für die rustikale Küche

Nicht nur in Bayern und Schwaben ist gepökeltes Eisbein sehr beliebt. Es gibt daher vielfältige Rezeptideen für Eisbein. Von Suppe und Eintopf bis hin zu gegrilltem Eisbein haben Sie viele leckere Möglichkeiten, diese Fleischmahlzeit zuzubereiten. Sehr häufig wird Sauerkraut zu Eisbein serviert und auch Kartoffeln oder Kartoffelpüree sind beliebte Begleiter. In einigen Regionen wird das gepökelte Eisbein auch Surhaxe genannt. Generell wird nur die gekochte Version Eisbein genannt, während die ungepökelte Haxe gebraten oder gebacken wird.

Was genau ist eigentlich Eisbein?

Für Eisbein wird entweder die kleinere Hinterhaxe vom Schwein oder die etwas fleischigere Vorderhaxe verwendet. Das Fleisch ist sehr durchwachsen und von einer dicken Fettschicht umhüllt. Innen ist die Haxe allerdings sehr zart und aromatisch. Die Garzeit von Eisbein sollte nie zu knapp bemessen werden, da es aufgrund seiner Form lange braucht, bis es wirklich durch ist. Durch das Pökeln ist das Fleisch übrigens nicht nur länger haltbar, sondern auch zarter.
Empfehlung