3 Elsässer Zwiebelkuchen Rezepte

Diese Rezepte empfiehlt die Redaktion

Weitere Elsässer Zwiebelkuchen Rezepte

Rezepte sortiert nach:
ZUTATEN
elsässer Zwiebelkuchen
00:30
10k
15
ZUTATEN
  • Mehl
  • Backpulver
  • Oel
  • Buttermilch
  • Salz
  • Belag
  • Zwiebel gewürfelt
  • Oel
  • Creme Schmand
  • Eier
  • Speckwürfel
  • Kümmel
  • Salz Pfeffer muskat
ZUTATEN
ZUTATEN
  • Mürbeteig
  • Zwiebeln
  • geräucherter Speck
  • Butter
  • Milch
  • Creme fraiche
  • Mehl
  • Eigelbe
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss frisch gerieben
ZUTATEN
ZUTATEN
  • 500g Mehl
  • 12 Würfel frische Hefe
  • 12 EL Salz
  • 400gZwiebeln
  • 200g dünn geschnittener Bauernspeck
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 400g Creme fraiche
  • grob geschroteter Peffer
Seite:
  • <
  • 1
  • >

Elsässer Zwiebelkuchen – Genießen wie in Frankreich

Sie brauchen nicht in das Elsass zu fahren, um einen köstlichen Elsässer Zwiebelkuchen genießen zu können. Sparen Sie sich stattdessen das Geld und die Zeit und bereiten Sie ihn einfach selbst zu. Mit unseren Rezepten ist das gar nicht schwer und macht obendrein viel Spaß. Außerdem können Sie mit ihnen Abwechslung in den klassischen Zwiebelkuchen bringen, der besonders häufig zusammen mit einem Glas Federweißer genossen wird.

Der Teig macht den Unterschied

Was unterscheidet Elsässer Zwiebelkuchen von Elsässer Flammkuchen? Der Hefeteig des Zwiebelkuchens sollte möglichst locker und luftig sein, für Flammkuchen hingegen eher dünn und knusprig. Zwiebelkuchen wird in der Regel üppig belegt, während Flammkuchen eine etwas „schlankere“ Variante darstellt. Wie dem auch sei: Beide schmecken ganz hervorragend, am besten frisch aus dem Ofen und noch leicht warm. Zwiebeln, Speck und Schmand gehören zu den Grundlagen eines klassischen Zwiebelkuchens, die Sie je nach Belieben noch etwas variieren können.
Empfehlung