Kürbiscremsuppe mit Safran und Wachholderlauch

1 Std mittel-schwer
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Fleischbrühe (frische) 2 Liter
Hokaidokürbis 1 mt.
Karotten 4 gr.
Zwiebeln 2 mt.
Kartoffel 1 gr.
Lauchstange 1 gr.
Knoblauchzehe 1 mt.
Stückchen Sellerie 1 kl.
Wachholderbeeren 10 Stk.
Lorbeerblatt 1 mt.
Schweineschmalz 1 EL
Weiswein 1 Tasse
Rosmarin gemahlen 0,5 TL
Gefro BIO-Tomatenpulver 1 el
Safran 0,1 g
Salz etwas
Pfeffer etwas
Brühe gekörnt etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
297 (71)
Eiweiß
0,2 g
Kohlenhydrate
0,4 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

1.Das Gemüse zum kochen grob Stückeln und in einem Topf mit dem Schmalz zuerst die Möhrenstücke 3-4 Minuten Rührbraten, dann Zwiebelwürfel,- die unteren Lauchringe- sowie die Selleriestücke zugeben und solange mit schmoren, bis die Zwiebel glasig geworden ist. Alles mit Weiswein ablöschen, die Kürbiswürfel zugeben und für 2 Minuten das Gemüse nochmals Durchschwenken, mit der Brühe auffüllen und 30 - 40 Minuten köcheln lassen.

2.10 Minuten vor Garende, in einem 2. Topf die oberen (grünen) Lauchringe und Streifen mit den zerdrückten Wachholderbeeren und dem Rosmarin in Fleischbrühe vorgaren.

3.Ist das Geschehen, wird das Gemüse im ersten Topf mit dem Pürierstab zu einer sämigen Suppe verarbeitet, mit Salz, Pfeffer, Brühpulver und Gefro abgeschmeckt.

4.Kurz vor dem Servieren kommen jetzt die Wacholderlauchstreifen in die Suppe (wer es nicht mag, so wie ich, auf Wachholder zu beissen, sollte die Beeren rausfischen ;-)) und das Ganze wird mit Safran, Salz und Pfeffer entgüldig abgeschmeckt.

5.Zur Verfeinerung werden, in Butter geröstete Weisbrotwürfel und etwas frische Petersilie empfohlen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kürbiscremsuppe mit Safran und Wachholderlauch“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kürbiscremsuppe mit Safran und Wachholderlauch“