Hamburger Aalsuppe - ohne Aal ...

1 Std 30 Min leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Schinkenknochen 600 g
Gemüsebrühe 2 Liter
Suppengrün 1 Bund
Backobst gemischt 250 g
Kartoffeln in Würfeln 500 g
Möhren in Scheiben 250 g
Sellerieknolle in Würfeln 250 g
Lauch in Scheiben 250 g
TK-Erbsen 200 g
Weinessig 4 Esslöffel
Zucker 3 Esslöffel
Pfeffer etwas
Kerbel ersatzw. Petersilie etwas

Zubereitung

1.Das grob zerkleinerte Suppengrün mit dem Schinkenknochen in der Gemüsebrühe bei milder Hitze etwa 1 Stunde im offenen Topf köcheln lassen. Das Backobst in 1/4 Liter Wasser einweichen. Nach der Garzeit die Brühe durch ein Sieb schütten. Kartoffeln und Sellerie würfeln, Möhren und Lauch in Scheiben schneiden.

2.Die Brühe wieder bis zum Siedepunkt erhitzen, nun Backobst, Kartoffeln, Sellerie, Möhren und Lauch zugeben und etwa 15 Minuten garen. Nach dieser Zeit die TK-Erbsen hineingeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

3.Mit Pfeffer, Zucker und Essig kräftig süß-sauer abschmecken, mit Kerbel oder Petersilie bestreut servieren.

4.Dieses Süppchen hat übrigens nix mit Fisch (Aal) zu tun .... der Name kommt von "aalens bin" was soviel bedeutet wie "alles drin" **schmunzel**

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hamburger Aalsuppe - ohne Aal ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hamburger Aalsuppe - ohne Aal ...“