Pfefferkuchensoße auch Fischpfefferkuchensoße

1 Std 15 Min mittel-schwer
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Malzbier 5 x 0,5-Liter
Soßenkuchen/Pfefferkuchen ohne Schokolade 10 x 60 gramm
Rauchfleisch z.B. Kasseler 1 Stück
Lorbeerblatt 4 Stück
Pfefferkörner 10 Stück
Wachholderbeeren 2 Stück
Pastinake 8 Stück
Knolle Sellerie, weniger als einviertel reicht 0,25 Stück
Petersilienwurzel 4 Stück
Möhren 2 Stück
Diverse Räucherwürste,Schlesische Weißwurst,Wiener, etwas
Sauerkraut und Kartoffeln als Zutatenzum Komplettmenü. etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Vorbereitung:
35 Min
Garzeit:
40 Min
Ruhezeit:
15 Min
Gesamtzeit:
1 Std 30 Min

1.Wurzelwerk säubern und in ca. 2 cm große Stücke schneiden, zusammen mit dem Rauchfleisch, Lorbeerblatt und Gewürzkörner in einen Topf geben , leicht mit Wasser bedecken und kochen.Das Fleisch nach der Garzeit entnehmen, das Wurzelwerk ist nun auch weich und kann durch ein Sieb gedrückt werden, leichter ist es zu pürieren.Ohne Brühe !

2.Soßenkuchen zerbröseln und in einigen Flaschen Malzbier einweichen, sollte er sich nicht auflösen, ab durchs Sieb oder pürieren. Nun Wurzelmus und Soßenkuchenmus mischen, dann Konsistenz prüfen, sie sollte dickflüssig-sämig sein. Zu dünn dann mehr Soßenkuchen dazu, zu dick, dann meht Malzbier dazugeben.

3.Die schlesische Pfefferkuchensoße wird traditionell am heiligen Abend gereicht. Dazu ißt man Sauerkraut und Salzkartoffeln. In der Soße sind neben Rauchfleisch, div. Räucherwürste,Wiener,Bockwurst und vorallem schlesische Weißwurst. Manche essen sie auch zu Karpfen, dann heißt sie Fischpfefferkuchensoße. gekühlt ist sie 3 Tage haltbar, immer langsam und vorsichtig erwärmen, brennt schnell an. Guten Appetit !!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Pfefferkuchensoße auch Fischpfefferkuchensoße“

Rezept bewerten:
4,79 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Pfefferkuchensoße auch Fischpfefferkuchensoße“