Doppelgesichtige Nudeln mit Saftfleisch und grünen Bohnen

2 Std 10 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rindergulasch, frisch 300 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Für die Marinade:
Austernsauce, (Saus Tiram) 2 EL
Springrollsauce, China 2 EL
Sojasauce, light 2 EL
Für die Sauce:
Zwiebelchen, rot 6 kleine
Knoblauchzehen, frisch 4 mittelgrosse
Ingwer, frisch oder TK 20 g
Tomaten 200 g
Sonnenblumenöl 2 EL
Tomatensaft 100 g
Rindsbouillon, Granulat 5 g
Bohnenpaste, scharf 1 EL
Rest der Marinade etwas
Tapiokamehl 1 TL (gestrichen)
Reiswein, dunkel, (Arak Masak, z.B. Shuang Lung) 2 EL
Kokosmilch, cremig 30 g
Für die Nudeln:
Wasser 350 g
Pilzbouillon, Granulat 8 g
Eierbandnudeln, getrocknet, China 120 g
Sonnenblumenöl 3 EL
Für die Bohnen:
Prinzessbohnen 100 g
Butter, ungesalzen 2 EL
Bohnenkraut, gerebelt 1 TL
Reiswein, dunkel, (Arak Masak, z.B. Shuang Lung) 1 EL
Zum Garnieren:
Tomaten 2 mittelgrosse
Mango mittelgross
Sesamsamen, weiß etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
342 (82)
Eiweiß
6,0 g
Kohlenhydrate
9,8 g
Fett
1,9 g

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
1 Std 40 Min
Gesamtzeit:
2 Std 10 Min

1.Die Gulaschstücke halbieren. Die Zutaten für die Marinade mischen und das Fleisch 48 Stunden abgedeckt im Kühlschrank marinieren. Dabei mindestens 4 Mal durchmischen. Das Fleisch abseihen und gut abtropfen lassen und die Marinade für die Sauce verwenden. Das Fleisch im heißen Sonnenblumenöl rundum anbraten.

2.Die Zwiebelchen und die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob in Stücke schneiden. Den frischen, gewaschenen und geschälten Ingwer quer in dünne Scheiben schneiden. TK-Ware abwiegen. Die Tomaten waschen, die Stiele entfernen, längs halbieren und den grünen Stielansatz entfernen. Die Hälften längs halbieren und quer dritteln.

3.Zwiebelchen, Knoblauchzehen und Ingwer im Sonnenblumenöl braten bis die Zwiebeln gut glasig sind. Mit dem Tomatensaft ablöschen und die Tomaten zugeben. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

4.Das Gemisch in den Blender geben. Die Zutaten von Rindsbouillon bis Rest der Marinade zugeben und bei höchster Drehzahl 1 Minuten fein pürieren. Das Püree zusammen mit den angebratenen Fleischstücken in einen Schmortopf geben. 90 Minuten unter gelegentlichem Umrühren mit Deckel köcheln lassen. Nach 60 Minuten den Deckel entfernen und die Sauce sämig einkochen lassen.

5.Für die Nudeln das Wasser zum Kochen bringen und das Pilzbouillon darin auflösen. Die Nudeln zugeben und nach Packungsangabe al dente kochen. Abseihen und die Bohnen im Nudelwasser 4 Minuten blanchieren. Eine mittelgroße Pfanne erhitzen, 2 EL vom Sonnenblumenöl zugeben und heiß werden lassen. Die Nudeln aus dem Sieb zugeben und zu einem ca. 3 cm dicken Fladen plattdrücken. Bei mittlerer Hitze mit Deckel braten, bis die Unterseite hellbraun ist. Mit Hilfe eines Tellers den Fladen wenden. Den Rest vom Sonnenblumenöl zugeben und die 2. Seite ebenso braten.

6.Die Servierteller mit Tomaten und Mango garnieren. Die Tomaten mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Bohnen mit den restlichen Zutaten in einem flachen Topf mit Deckel 3 Minuten schmoren lassen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und die Kokosmilch dazu mischen. Das Gemisch unter die Sauce mischen.

7.Die Nudelfladen halbieren und zusammen mit den Bohnen auf die Servierteller platzieren. Das Saftfleisch mit der Sauce dazugeben. Mit Sesamsamen garnieren, servieren und genießen.

Auch lecker

Kommentare zu „Doppelgesichtige Nudeln mit Saftfleisch und grünen Bohnen“

Rezept bewerten:
4,33 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Doppelgesichtige Nudeln mit Saftfleisch und grünen Bohnen“