Süß-sauer-scharfe Sauce "Bangkok"

50 Min mittel-schwer
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Für das Gemüse:
Peperoni, rot, lang, mild 120 g
Knoblauchzehen, frisch 5 mittelgrosse
Ingwer, frisch 40 g
Orangeat, selbstgemacht 30 g
Chilis, rot, frisch oder TK 6 kleine
Die Flüssigkeiten:
Orangensaft 80 g
Tomatensaft 20 g
Zitronensaft 2 EL
Kokoswasser 300 g
Reisweinessig, klar, mild 120 g
Zucker, fein weiß 160 g
Gemüsebrühe, Kraftbouillon oder Salz 6 g
Zum Binden:
Tapiokamehl 2 EL
Reiswein, (Arak Masak) 3 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Garzeit:
20 Min
Gesamtzeit:
50 Min

Hinweis:

1.Das Rezept ergibt ca. 1 Liter Sauce. Allerdings verwende ich dazu selbstgemachtes Orangeat, das viel aromatischer ist, als Gekauftes.

Das Gemüse vorbereiten:

2.Die Peperoni waschen und quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und grob zerkleinern. Das Orangeat längs in dünne Fäden und quer zu kleinen Würfelchen schneiden. Den Ingwer waschen, schälen und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Chilis waschen und quer dritteln, die Stiele verwerfen. Die Stücke im Mörser zerreiben oder im Cutter (Moulinex oder Ähnliches) grob zerkleinern.

Sauce fertigstellen:

3.Die Zutaten für die Flüssigkeiten in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Hitzezufuhr reduzieren und 15 Minuten mit Deckel köcheln lassen. Das Tapiokamehl im Reiswein auflösen und unter die Sauce mischen. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz abschmecken und in eine Glasflasche füllen. Die Sauce hält sich im Kühlschrank bei 5 Grad ca. 2 Monate. Vor Gebrauch schütteln.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Süß-sauer-scharfe Sauce "Bangkok"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...