Zweifarbiges Kichererbsen-Duo auf Crunchy Tomatenbett

1 Std 45 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für die schwarzen Falafel:
Schwarze Kichererbsen 200 g
Zwiebel rot 1 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Olivenöl 2 EL
Johannisbeeren schwarz 50 g
Pistazienkerne 4 EL
Kreuzkümmel 0,5 TL
Koriander gemahlen 0,5 TL
Meersalz fein 1 TL
Für die gelben Falafel:
Kichererbsen 200 g
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Olivenöl 2 EL
Möhre 1 EL
Kichererbsenmehl 2 EL
Sternanis 0,5 TL
Kurkuma 1 EL
Wasser 5 EL
Meersalz fein 1 TL
Zum frittieren:
Pflanzenöl 3 Liter
Für die Tomatenmarmelade:
Tomaten 6 Stk.
Muscovadozucker 1 TL
Tomatenmark 2 EL
Rosenblütenwasser 2 EL
Granatapfelsirup 1 EL
Baharat 0,5 TL
Harissa-Paste 0,5 TL
Salz 1 Prise
Pfeffer 1 Prise
Für den Zucchinicrunch:
Zucchini gelb 1 Stk.
Chillischote 1 Stk.
Lavendelhonig 3 EL
Feigen-Essig 2 EL

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
45 Min
Gesamtzeit:
1 Std 45 Min

Zucchinicrunch:

1.Die gelbe Zucchini schälen und nur die Schale in sehr kleine Stücke schneiden, eine frische Chili in hauchdünne Scheibchen schneiden (dabei die Kerne entfernen). Honig in kleiner beschichteter Pfanne erhitzen, Zucchinischalenstücke und Chilischeibchen hinzugeben und karamellisieren. Mit dem Feigenessig ablöschen, knackig einkochen lassen, zum Abkühlen weiträumig auf ein Backpapier verteilen.

Tomatenmarmelade:

2.Die Tomaten häuten, vierteln, Kerne herauskratzen. Filets von zwei Tomaten mit allen Kernen pürieren und durch ein Leintuch abtropfen lassen, am Ende leicht auswringen. Diese Tomatenessenz bereithalten. Restliche Tomaten fein würfeln. Zucker in beschichteter kleiner Pfanne bei mittlerer Hitze karamellisieren. Tomatenwürfel dazu geben, ständig rühren. Mit Rosenblütenwasser und der Tomatenessenz ablöschen, vollständig einkochen lassen. Granatapfelsirup, Baharat und Harissa einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schwarze Falafel:

3.Die schwarzen Kichererbsen über Nacht in 4 Liter Wasser einweichen, Flüssigkeit abschütten, Erbsen im Sieb unter fließendem Wasser gründlich abbrausen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in etwas Olivenöl glasig dünsten, Johannisbeeren einrühren und vollständig einkochen. Zwiebelmasse mit Pistazienkernen, Kreuzkümmel, Koriandersaat und Meersalz im Mixer mittelgrob pürieren, bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Aus diesem Teig mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen (ca. 3-4 cm Durchmesser) formen, bei 160 Grad ca. 3 Min. im heißen Pflanzenöl frittieren, auf Küchenkrepp so gut wie möglich entfetten, unter Alufolie im Backofen warmhalten.

Gelbe Falafel:

4.Die Kichererbsen über Nacht in 4 Liter Wasser einweichen, Flüssigkeit abschütten, Erbsen im Sieb unter fließendem Wasser gründlich abbrausen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in etwas Olivenöl glasig dünsten, Karotten, Kurkuma und 5 El Wasser zugeben, bei niedriger Hitze 15 Min. einkochen, dabei immer wieder umrühren. Zwiebelmasse mit Karottenwürfeln, Kichererbsenmehl, Sternanis, Kurkuma und Meersalz im Mixer mittelgrob pürieren, bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Aus diesem Teig mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen (ca. 3-4 cm Durchmesser) formen, bei 160 Grad ca. 4 Min. im heißen Pflanzenöl frittieren, auf Küchenkrepp so gut wie möglich entfetten, unter Alufolie im Backofen warmhalten.

5.Zum Anrichten die abgekühlte Tomatenmarmelade mit einem Teigspatel flächig-hauchdünn auf einen großen Teller streichen, in kleine Stücke zerbrochenen Zucchinicrunch darüberstreuen und zwei bis drei warme Falafel anlegen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Zweifarbiges Kichererbsen-Duo auf Crunchy Tomatenbett“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Zweifarbiges Kichererbsen-Duo auf Crunchy Tomatenbett“