Neuseeländer Lachs trifft fränkische Gurke

30 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Lachs frisch 5 Sch.
Ahornsirup 0,3 l
Wasser 0,3 l
Meersalz grob 300 gr.
Holunderblütensirup 4 EL
Gurke 1 Stk.
Fenchelsamen 15 Stk.
Blüten 5 Stk.
Salz 1 Pr
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
540 (129)
Eiweiß
2,3 g
Kohlenhydrate
26,8 g
Fett
1,2 g

Zubereitung

Vorbereitung:
15 Min
Garzeit:
15 Min
Ruhezeit:
50 Min
Gesamtzeit:
1 Std 20 Min

1.Zuerst den Lachs beizen. Dafür den Lachs in der Mitte in zwei Teile portionieren, danach den Lachs vorsichtig mit einem scharfen Messer von der Haut lösen.

2.Die Haut wird sehr sorgfältig von allen Resten gereinigt. Danach wird die Lachshaut im Ofen bei circa 80 Grad für einige Minuten Umluft getrocknet.

3.Den Kanadischen Ahornsirup, Wasser und Salz in eine Form geben. Den Lachs einlegen und komplett mit der Flüssigkeit benetzen.

4.Mit Frischhaltefolie abdecken. Für 25 Minuten in den Kühlschrank stellen, dann den Lachs wenden und weitere 25 Minuten in den Kühlschrank zum Marinieren geben.

5.Die Gurke der Länge nach mit einem Hobel in dünne Scheiben hobeln. In einem Gefäß werden die Gurkenstreifen mit Holunderblüten Essig mariniert.

6.Danach werden die Gurken zu Rollen geformt.

7.Die getrocknete Lachshaut wird in circa 2x2 cm große Stücke geschnitten. Danach wird sie im heißem Fett in einer Pfanne frittiert. Sie sollten dabei aufploppen wie Popcorn.

8.Den Lachs portionieren, auf einen Teller geben, mit Holunderblüten Essig aufgießen, die Gurken rollen, dekorativ zum Lachs einstellen und mit den Fenchelblüten dekorieren.

9.Zum Schluss wird die Lachshaut darüber verteilt.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Neuseeländer Lachs trifft fränkische Gurke“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Neuseeländer Lachs trifft fränkische Gurke“