Rinderfilet mit weißer Pfefferrahmsoße, Reibeplätzchen, Rahmspitzkohl und Butterböhnchen

2 Std 10 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rinderfilet:
Rinderfilet Tournedos 5 g
Öl etwas
Rosmarinzweige 3 Stk.
Pfefferrahmsauce:
Butter 100 g
Pfeffer grün 2 EL
Schalotte 1 Stk.
Cognac 2 cl
Rinderfond 250 ml
Cremefine 250 ml
Speisestärke 1 TL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Chili etwas
Reibeplätzchen:
Kartoffel 1 kg
Zwiebel 1 Stk.
Ei 1 Stk.
Salz 1 TL
Paniermehl 1 TL
Öl etwas
Rahmspitzkohl:
Spitzkohl 1 Stk.
Schinken 100 g
Zwiebel 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Butter 50 g
Milch 100 ml
Sahne 1 Becher
Mehl 3 EL
Öl etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Muskatnuss etwas
Butterböhnchen:
Buschbohnen frisch 750 g
Salz 5 TL
Bohnenkraut 2 Stiele
Wasser 2,5 l
Butter 75 g
Salz etwas
Aioli:
Öl 300 ml
Ei 1 Stk.
Senf 1 TL
Salz 1 Pr
Pfeffer 1 Pr
Zitronensaft 4 Tropfen
Knoblauchzehen 2 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
730 (174)
Eiweiß
3,7 g
Kohlenhydrate
8,4 g
Fett
14,0 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std 10 Min
Garzeit:
1 Std
Gesamtzeit:
2 Std 10 Min

Rinderfilet:

1.Das Rinderfilet im ganzen waschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und leicht mit Raps- oder Sonnenblumenöl einölen.

2.Dann mit den Rosmarinzweigen in eine Folie einschweißen. Im Sous Vide Garer für ca. 3-4 Stunden bei 52 Grad baden lassen.

3.Kurz bevor die Beilagen fertig sind aus der Folie nehmen und auf einem 800 Grad Oberhitzegrill, einem Beefer für ca. 70 Sek. von jeder Seite anrösten.

4.Zum Servieren mit grobem Meersalz würzen.


Butterböhnchen:

5.Die Bohnen waschen und die Blüten-Ansätze wegschneiden.

6.Das Wasser mit Salz und dem Bohnenkraut aufkochen, die Bohnen dazugeben, einen Deckel aufsetzen und bei milder Hitze etwa 10 Minuten lang garen.

7.Die Bohnen sollen noch einen leichten Biss haben, dann abgießen und in eine vorgewärmte Schüssel geben.

8.Während die Bohnen garen, in einem kleinen Töpfchen die Butter mit einer Prise Salz ausbraten, bis sie zu bräunen beginnt.

9.Während die Bohnen garen, in einem kleinen Töpfchen die Butter mit einer Prise Salz ausbraten, bis sie zu bräunen beginnt. Die Butter dann sofort mit einem Löffel über die Bohnen schöpfen.

Pfeffersoße:

10.Die Schalotten Würfel und Pfefferkörner in einen kleinen Topf geben und bei milder Hitze einköcheln lassen.

11.Die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen und den Pfefferfond auffangen.

12.Diesen mit Cognac ablöschen, die Brühe und das Cremefine dazu gießen und das Ganze 15 Minuten einköcheln lassen.

13.Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glattrühren, in die Sauce geben und ca. 2 Minuten köcheln lassen.

14.Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen und die Butter in kleinen Stücken mit dem Stabmixer unterrühren. Anschließend ein paar Minuten ziehen lassen und dann mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

Spitzkohl:

15.Den Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen. Spitzkohl, Zwiebel und Knoblauch anbraten, bis der Spitzkohl weich, aber noch etwas bissfest ist.

16.Gerne darf der Spitzkohl auch etwas Bräune bekommen. In eine Schüssel umfüllen und beiseite stellen.


17.Butter heiß werden lassen und den Schinken anbraten. Ca 3-4 EL Mehl mit dem Schneebesen einrühren und mit Sahne unter stetigem rühren ablöschen.

18.Milch hinzufügen, bis die gewünschte Bindung erreicht ist. Den Spitzkohl wieder hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.


Reibeplätzchen:

19.Kartoffeln und Zwiebel schälen und mit einer groben Reibe reiben.
Anschließend 1 Ei hinein, Salz und Mehl hinzufügen und gut verrühren. 
In einer geölten Pfanne 5-6 cm große Kleckse machen und von beiden Seiten goldbraun braten.


Aioli:

20.Das Ei, klein gehackter Knoblauch, Salz, Pfeffer, einige Tropfen Zitronensaft, 1 TL Senf in ein hohes schmales Gefäß geben. 300ml Raps oder Sonnenblumen Öl dazugeben. Stabmixer unten ins Gefäß setzen, einschalten und nach einigen Sekunden langsam hochziehen.

21.Im separaten Gläschen oder Schälchen mit auf den Teller stellen. 
Wichtig: alle Zutaten sollten die gleiche Temperatur haben.

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderfilet mit weißer Pfefferrahmsoße, Reibeplätzchen, Rahmspitzkohl und Butterböhnchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderfilet mit weißer Pfefferrahmsoße, Reibeplätzchen, Rahmspitzkohl und Butterböhnchen“