Frankfurter Kranz -viel Arbeit aber es Lohnt sich

schwer
( 37 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
100g Sanella etwas
150g Zucker etwas
3Eier etwas
Salz etwas
4Tropfen Backöl Zitrone--oder Rumaroma- etwas
50g Speisestärke-z.B.Gustin etwas
150g Weizenmehl etwas
2Teel. Backpulver Backin etwas
Für die Buttercreme aus etwas
1Päckchen Pudding-Pulver-Vanille-Geschmack etwas
100g Zucker etwas
500ml kalte Milch etwas
200g Sanella etwas
für den Krokant etwas
1 Messerspitze Sanella etwas
60g Zucker etwas
125g abgezogene,gehackte Mandeln etwas
Speiseöl etwas

Zubereitung

100g Sanella schaumig rühren und nach und nach 150g Zucker,3Eier,Salz und Backöl Zitrone hinzugeben.150g Weizenmehl,50g Speisestärke und 2Teel.Backpulver Backin mischen,sieben,eßlöffelweise unterrühren.Den Teig in eine gefettete Kranz-Form füllen.(Heißluft 175-200g)- 35-45min.----Für die Buttercreme aus 1Päckchen Pudding-Pulver-Vanille-Geschmack 100g Zucker,500ml kalter Milch nach der Vorschrift auf dem Päckchen einen Pudding zubereiten,kalt stellen,ab und zu durchrühren.200g Sanella schaumig rühren,den Pudding eßlöffelweise darunter geben(darauf achten, daß weder Fett noch Pudding zu kalt sind,da dann die sogenannte Gerinnung eintritt)----Für den Krokant--1 Messerspitze Sanella zerlassen,unter Rühren so lange erhitzen,bis der Zucker (60g) schwach gebräunt ist.125g abgezogene,gehackte Mandeln hinzufügen,unter Rühren erhitzen,bis der Krokant genügend gebräunt ist.Die Masse auf einer mit Speiseöl bestrichenen Platte erkalten lassen,in kl. Stücke zerstoßen das Gebäck zweimal gurchschneiden(nach belieben die Gebäcklagen zuerst it rotet Konfitüre bestreichen),mit Buttercreme füllen,bestreichen(etwas zurück lassen),mit Krokant bestreuen,mit der zurückgelassenen Creme verzieren.Das Gebäck am besten einen Tag vor dem Verzehr füllen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frankfurter Kranz -viel Arbeit aber es Lohnt sich“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frankfurter Kranz -viel Arbeit aber es Lohnt sich“