BBQ-Grillgewürz

30 Min leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Knoblauch granuliert 125 gr.
Paprikapulver edelsüß 125 gr.
Currypulver 125 gr.
Meersalz fein 500 gr.
Muskatnuss gemahlen 25 gr.
Pfeffer schwarz 200 gr.
Piment 10 gr.
Korianderpulver 25 gr.
Nelken gemahlen 1 Msp

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Gesamtzeit:
30 Min

1.Sämtliche Gewürzzutaten in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Dann in ein oder zwei grössere Gläser mit Deckel abfüllen und dunkel, kühl und trocken lagern.

2.Ich füll die Würzmischung immer in einen Streuer um und würze damit meist Fleisch, aber auch Bratkartoffeln, Spiegeleier und andere Pfannengerichte. Da ohne Rieselhilfen kann es trotz trockener Lagerung fest werden. Im Streuer ist es mir noch nie passiert, aber im Glas in dem ich es aufbewahre. Mann kann es mit einem Löffel aber wieder sehr einfach lösen und zerdrücken, so bleibt es immer streufähig.

3.Das Meersalz sollte ohne Rieselhilfe sein. Bei den anderen Gewürzen bin ich mir nicht so sicher, da ich sie auch gemahlen kaufe. Beim Salz sorgt die Rieselhilfe für rein geschmackliche Einbussen. Was mich aber bei gekauften Grillwürzern immer stört ist die Beimischung von Hefen und irgendwelchen Extrakten oder gar Glutamat (Mononatriumglutamat). Das ist bei meinem Würzer sicher nicht drin. Ich verwende ihn mit einigen Anpassungen seit den 1990er Jahren. Mir reicht die Menge meist ein bisschen länger als ein Jahr, weil ich ziemlich viel damit arbeite. Ist das Aufbewahrungsglas leer mische ich erneut und fülle nach. Der Zeitaufwand ist für das Ergebnis extrem gering.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „BBQ-Grillgewürz“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„BBQ-Grillgewürz“