Remoulade - mit Mayo ohne Ei ...

1 Std 20 Min leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die Mayonnaise-Basis:
Milch 50 ml
Sonnenblumenöl 100 ml
Für die Remoulade:
Mayonnaise ohne Ei, also von der Basis 4 EL
Zucker extrafein 1 TL
Kräuteressig 1 TL
Zitronensaft frisch gepresst 1 TL
Senf mittelscharf 1 TL
Fleur de Sel Meersalz 3 Prise
Ei gekocht 1 Stück
Cornichons Gürkchen 1 Stück
Kapern gehackt 0,5 TL
Pfeffer grün 0,5 TL
Petersilie gehackt 1 TL
Dill gehackt 0,25 TL
Estragon getrocknet 2 Prise
einige Zwiebelwürfel, sehr fein gewürfelt etwas
Crème fraîche 1 TL
Joghurt 1 EL

Zubereitung

Die Vorbereitungen:

1.Das Ei ist bereits gekocht, so ca. sieben bis acht Minuten, zwar fest, doch nicht gaaanz hart. Es wird geschält und ganz fein gewürfelt. Die Gurke wird ebenfalls ganz fein gewürfelt, die Kapern und der grüne Pfeffer werden fein gehackt. Die Kräuter werden gewaschen, getrocknet und auch fein gehackt. Den Estragon habe ich getrocknet verwendet. Alles wird parat gestellt ...

Für die Mayonnaise-Basis:

2.Die Milch und das Öl sollten Zimmertemperatur haben, in den Rührbecher kommt nun erst die Milch und darauf das Öl, jetzt kommt der Zauberstab zum Einsatz, weil ich daraus die Basis für die Remoulade mische, eine Mayo ohne Ei ... den Stab in den Becher fest auf den Boden stellen und auf höchster Stufe mixen, es dauert nicht lange, dann verbindet sich die Milch mit dem Öl und ruckzuck habe ich meine Mayo-Basis für die Remoulade ...

3.Da ich kein rohes Ei verwende, ist sie auch ganzjährig zuzubereiten, ohne Salmonellengefahr ... ich hatte auf den Fotos mehr von der Mayo gemacht, brauchte ich noch für ein French-Salatdressing ... es wird alles verwendet, es verkommt nix ... :)

Für die Remoulade:

4.Von der hergestellten Basis nehme ich für zwei Personen so ca. vier Esslöffel und gebe sie in eine Schüssel, dazu kommen jetzt der Zucker, Essig, Zitronensaft, Salz und der Senf, dieses wird gut verrührt. Noch den Joghurt und Crème fraîche untermischen, die gewürzte Creme-Basis ist zubereitet ... kann jeder selbst variieren, uns schmeckt es so richtig gut ...

5.So, nun die ganzen gewürfelten und gehackten Zutaten unter die Mayonnaise heben, erst das gewürfelte Ei, die gewürfelte Gurke und die gehackten Kräuter dazu und werden vorsichtig untergehoben.

6.Die fein gewürfelte Zwiebel gebe ich immer erst kurz vorm Servieren dazu ... ich lasse die Remoulade immer so ca. eine Stunde gut durchziehen, schmeckt jedoch auch am nächsten Tag noch richtig lecker, deshalb auch die rohen Zwiebelwürfelchen immer erst kurz vorm Servieren dazu ...

Passt richtig gut zu:

7.Wir hatten dazu ein frisches Heidebrot, gute Butter und geräucherte Forellenfilets ... diese waren auch der Grund, warum ich Remoulade zubereitete ... diese Menge ist gut ausreichend für zwei Forellenfilets ...

Hinweis zum Rezept:

8.Für die angegebenen Nährwert- und Kalorienangaben im Rezept kann ich nicht garantieren ... es sind nicht alle von mir verwendeteten Zutaten so in der Zutatenliste enthalten und ich habe keine Kenntnis davon, bei welchen Eingaben der Mengeneinheiten die korrekte Berechnung erfolgt ...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Remoulade - mit Mayo ohne Ei ...“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Remoulade - mit Mayo ohne Ei ...“