Mama's Kohlrouladen

leicht
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Weißkohl frisch 1 kg
Gehacktes gem. 750 Gramm
Eier Freiland 2
Zwiebeln frisch gehackt 2
Knoblauchzehen gehackt 4
Pfeffer, Salz etwas
Rosenpaprikapulver etwas
Kreuzkümmel gemahlen etwas
Bauchspeck gewürfelt 200 Gramm
Crème fraîche 1 Becher
Tomatenmark dreifach konzentriert etwas
Butterschmalz 2 EL

Zubereitung

1.Jetzt geht es an die schlimmste Arbeit des Jahres. Weißkohl entblättern!

2.Einen großen Topf mit viel Salzwasser zum Kochen bringen und den Kohlkopp darin so lange erhitzen, bis sich die äußeren Blätter gut ablösen lassen. Das war Schritt für Schritt Arbeit. Denn irgendwann ist der Kopp wieder erkaltet und muss erneut ins Schwimmbad.

3.In der Zwischenzeit habe ich immer wieder an dem Gehackten rumgewuselt. Würzen, abschmecken, würzen, abschmecken. Dazwischen immer wieder mit den (natürlich sauber gewaschenen Händen) gut durchkneten.

4.Endlich! Es ist geschafft, alle Blätter sind nicht losgelöst von der Erden aber vom Kopp. Die Blätter nun glätten und mit der Hackfüllung befüllen.

5.Ich schlage zuerst die beiden Seiten ein und fange dann an, aufzurollen. Dann werden sie verschnürt, wie ein kleines Päckchen.

6.In der Zwischenzeit habe ich einen großen Topf (heißt von der Grundfläche groß) mit Butterschmalz gefüllt und erhitzt.

7.Jetzt werden die Kohlrouladen von allen Seiten schön braun angebraten. Danach in den Tupper-Ultra gegeben und im vorgheizten Backofen bei ca. 200°C ungefähr 1 Stunde oder länger gegart. Kommt auf die Größe an.

8.Das habe ich leider vergessen. Ich habe noch Gemüsebrühe gekocht, die ich dann mit in den Ultra gegeben habe. Allerdings noch nicht zu viel.

9.Nachdem die Kohlrouladen fertig gegart waren, habe ich aus dem Tupper-Ultra genommen und gleich in die Tupper Dosen verfrachtet. Schließlich müssen sie ja noch in die Kühlung. Denn diese Arbeit macht man sich ja nun nicht alles paar Wochen.

10.Jetzt lösen wir mal den Bratenfond aus dem Ultra mit der restlichen Brühe und fangen mit der Sauce an.

11.In den nicht zu heißen Fond rühre ich jetzt Crème Fraîche. Und wie sagt der Waltl immer: rühre, rühre, rühre bis keine Klümpchen mehr in der Saue sind. Nun wird noch mal mit den Gewürzen abgeschmeckt, die wir schon in die Hackmasse gegeben haben. Allerdings hier jetzt nicht den Kreuzkümmel sondern richtig gemahlenen Kümmel. Leider habe ich den in der Zutatenlisten vergessen, sorry.

12.Aber Alles in Allem war es nachher richtig lecker. Eben wie bei der Mama. Dazu gibt es Salzkartoffeln.

13.Den Rest vom Weißkohl habe ich kleingeschnitten, gut angebraten, mit Brühe abgelöscht, gewürzt und auch eingefroren. Gibt es später mal als leckere Gemüsebeilage.

14.Ich hoffe, mein Rezept gefällt euch und sage mal "Guten Appetit".

Auch lecker

Kommentare zu „Mama's Kohlrouladen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mama's Kohlrouladen“