Madras Curry mit Kokosnusscreme

30 Min leicht
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Ingwer 25 Gramm
Zwiebel rot 1 Stück
Paprika rot 1 Stück
Peperoni frisch 2 Stück
Kokosnusscreme 1 Dose
Hähnchenbrustfilets 3 Stück
Curry Madras Gewürz 0,5 Esslöffel
Salz etwas
Zitronengras 1 Stange
Frühlingszwiebel 1 Stück
Koriander frisch 3 Stängel
Kurkuma etwas
Kokosöl etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
30 Min
Gesamtzeit:
30 Min

1.Ingwer sehr klein schneiden, Zwiebel und Peperonis in Stückchen schneiden. Alles in Kokosöl andünsten, dann die in Stücke geschnittene Paprika dazugeben und etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Dann das Currygewürz dazu geben und die Kokosnusscreme hineingießen. Das Zitronengras durchschneiden und die Stängel etwas anklopfen, in die Soße geben. Kurkuma darüber streuen und einrühren.

2.In einer anderen Pfanne die Hähnchenbrust (in Stückchen geschnitten und gesalzen) kurz anbraten. Das Fleisch in die Pfanne mit der Currysoße geben, Koriander (etwas zur Garnierung übrig lassen) und Frühlingszwiebeln auch dazu und alles 5 min köcheln lassen. Eventuell etwas salzen.

3.Durch die Kokosnusscreme wird die Soße schön sämig, besser als mit Kokosnussmilch. Die Soße hat eine leichte Schärfe.

4.Das Rezept geht schnell. Man kann das Rezept auch vegetarisch mit mehr Gemüse und Pilzen oder Kichererbsen zubereiten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Madras Curry mit Kokosnusscreme“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Madras Curry mit Kokosnusscreme“