Rhabarber-Blechkuchen

40 Min leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Für den Boden
Butter 200 gr.
Zucker 200 gr.
Eier 4
Dinkelmehl 630 250 gr.
Backpulver 1 Päckchen
Salz 1 Pr
Für den Quarkbelag
Magerquark 500 gr.
Sahne 300 gr.
Zitronen-Abrieb 1 Bio-
Zucker 75 gr.
Sahnepuddingpulver 2 Päckchen
Für die Streusel
Zucker 125 gr.
Mehl 200 gr.
Butter 150 gr.
Außerdem
Rhabarber 1 kg
Zucker 2 EL
Fett und Brösel oder Backpapier für die Form etwas
Puderzucker etwas

Zubereitung

1.Rhabarber putzen, evtl. abziehen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden, mit dem Zucker bestreuen und 2-3 Std. ziehen lassen.

2.Für die Streusel Butter, Zucker und Mehl mit den Knethaken des Handrührers verkneten ( evtl. mit den Händen noch nacharbeiten ) und kaltstellen.

3.Für den Rührteig Butter und Zucker cremig rühren. Nacheinander die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Teig in die vorbereitete Form ( Fettpfanne oder eine rechteckige Backform... meine hat 25x37 cm ) geben und glattstreichen.

4.Quark, Sahne, Puddingpulver, abgeriebene Zitronenschale und Zucker verrühren, dann auf den Boden geben und gut verteilen.

5.Den abgetropften Rhabarber auf der Quarkmasse verteilen.

6.Die Streusel aus dem Kühlschrank holen und gleichmäßig über den Rhabarber streuen.

7.Im vorgeheizten Backofen Umluft 175 ° C ca. 45 Min. backen.

8.Den Kuchen in der Form auskühlen lassen, auf eine Platte setzen und mit Puderzucker bestäuben.

9.Dazu schmeckt Schlagsahne ganz prima

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rhabarber-Blechkuchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rhabarber-Blechkuchen“