Kartoffelgratin

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
festkochende Kartoffeln 1 KG
Knoblauchzehen zum einreiben der Form 3 Stück
Butter zum Ausfetten der Form 1 Esslöffel
die Gratiniermasse
Sahne 300 ml.
Milch 150 ml.
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle nach Gusto
Muskatnuss nach Gusto
Thymian oder Rosmarinzweige 1 Stück
Hartkäse wie Gruyère, Parmesan oder Grana Padano (fein gerieben) nach Gusto
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
495 (118)
Eiweiß
2,2 g
Kohlenhydrate
11,9 g
Fett
6,7 g

Zubereitung

1.Sie beginnen damit den Backofen auf 200 Grad O/U Hitze oder Umluft 180 Grad vor zu heizen. Dann geht es weiter = Knoblauch pellen und klein schneiden oder durch eine Knoblauchpresse drücken oder aber die Zehen nur zum einreiben der Form nutzen. Als nächstes rühren sie Sahne und Milch evtl. jetzt schon den Knoblauch hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und reichlich frisch geriebenem Muskat würzen. Diese "Sauce" sollten sie ruhig kräftig würzen da die Kartoffeln während des Garens sehr viel Geschmack ziehen.

2.Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Ich bevorzuge hierfür einen Gurkenhobel. Eine Auflaufform ausbuttern und die Kartoffeln hineinschichten. Man kann sie zum einem fächerartig einsortieren- oder so wie jetzt in meinem Beispiel übereinander stapeln. Vielleicht aber das ist dann Geschmackssache geben sie auf die einzelnen Lagen Salz und Pfeffer. Jetzt brauchen sie sich nur noch entscheiden ob sie etwas gehackten Thymian oder Rosmarin dem Gratin beistreuen. Die Sahne Mischung drübergießen und das Gratin mit Käse bestreuen. Das Gratin benötigt eine Backzeit von ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene um durch zu garen. Sollte es ihnen eventuell zu dunkel werden (jeder Ofen arbeitet ja individuell) dann einfach nur mit Alufolie abdecken. Ich hole das Gratin mit einem Dessertring aus der Form und platziere es dann auf dem Teller.

Tipp

3.Statt Milch = Gemüsefond dann wird das Gratin etwas leichter. Wenn sie Milch vollständig durch Sahne ersetzen dann haben sie ein sehr gehaltvolles Gratin. Ich wünsche viel Spass beim Nachkochen und gleich hier drunter noch ein paar möglichkeiten das Gratin abzuwandeln- auf zu peppen.

Varianten

4.Abwechslung im Gratin dann schichten sie doch mal die Kartoffelscheiben mit anderen Zutaten wie z.b. Gemüse (Karotten, Steckrüben, Kohlrabi). Oder aber sie nehmen statt einer regionalen Sorte einfach mal Süsskartoffeln oder Pastinaken als Basis. Ganz besonders wird ihr Gratin mit Maniok....eine echte Bereicherung auf dem Teller. Mandeln und/oder Nüsse, Majoran oder etwas Chili. machen ihr Gratin immer wieder NEU. Als Beilage zu Fleisch, Fisch (oder vegetarisch Hauptspeise mit Salat).

Guten Appetit und kulinarische Grüsse eure Biggi ♥

Auch lecker

Kommentare zu „Kartoffelgratin“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kartoffelgratin“