Fisch: Seesaibling mit Krebsfleischsoße und Wurzelpüree

1 Std leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Der Fisch
Saiblingsfilet frisch 350 Gramm
Salz 1 Teelöffel
Mehl 2 Esslöffel
Butterschmalz 2 Esslöffel
Die Soße etwas
Butter 1 Esslöffel
Zwiebel klein 1 Stück
Flusskrebsfleisch 100 Gramm
Mehl 1 Esslöffel
Wasser etwas
gekörnte Gemüsebrühe* 2 Teelöffel
Pfeffer aus der Mühle schwarz 1 Prise
Salz etwas
Sahne 150 ml
Zucker 1 Prise
Das Wurzelpüree
Steckrübe klein 1 Stück
Petersilienwurzeln 2 Stück
Kartoffeln mehlig, klein 3 Stück
Knoblauchzehen frisch 2 Stück
Butter 2 Esslöffel
Sahne 50 ml
Salz etwas
Petersilie frisch 3 Stängel

Zubereitung

Die Durchführung

1.Nachdem der Fisch die kürzeste Zubereitungsdauer hat, wird er erst gegen Ende zubereitet. In der Zutatenliste stehen aber die Zutaten an erster Stelle. Vorgegangen wird jedoch, wie folgt:

Die Soße

2.Die Zwiebel schälen und würfeln. Butter in einem Topf zerlaufen lassen und darin die Zwiebel und 50 g der klein geschittenen Krebsschwänze anbraten. Mit Mehl bestäuben, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühpuler zugeben und mit Wasser ablöschen. Ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

3.Die Soße pürieren, die zweite Hälfte des kleingeschnittenen Kreibsschwanzfleisches dazu geben und mit Sahne verfeinern. Die Soße warm halten, aber nicht kochen lassen.

Das Wurzelpüree

4.Steckrübe, Petersilienwurzeln, Kartoffeln und Knoblauch schälen, in Würfel schneiden und in ungesalzenem Wasser weich kochen.

5.Die Butter in einem kleinen Topf bräunen lassen.

6.Das weiche Wurzelwerk abgießen und mit einem Pürierstab zu Brei verarbeiten, die braune Butter und die Sahne zugeben, gut verrühren, mit Salz würzen und zum Schluss die gehackte Petersilie unterheben.

Der Fisch

7.Das Saiblingsfilet abwaschen, trocken tupfen, auf beiden Seiten salzen und mehlieren, in zwei Teile schneiden und in heißem Butterschmalz zuerst auf der Hautseite scharf anbraten. Dann wenden, den Herd ausstellen und das Filet langsam garen lassen. Dauert je nach Stärke zwischen 5 - 8 Minuten. Es sollte innen saftig und etwas glasig sein.

Das Finish

8.Den Fisch auf einem vorgewärmten Teller anrichten, etwas Soße darüber geben und mit dem Wurzelpüree vervollständigen. Mit etwas frischer Petersilie garnieren.

9.Anmerkung: Das Püree war natürlich zuviel für zwei Personen und wird bei nächster Gelegenheit weiterverarbeitet. * Link zu Gewürzmischungen: Gekörnte Gemüsebrühe reloaded - easy selbst gemacht

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fisch: Seesaibling mit Krebsfleischsoße und Wurzelpüree“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fisch: Seesaibling mit Krebsfleischsoße und Wurzelpüree“