Forellenmousse-Nocken an Radiccio-Gurken-Salat

1 Std 25 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Forellenmousse-Nocken:
Forellenfilet geräuchert ohne Gräten 700 gr.
Crème fraîche 4 EL
Meerrettich aus dem Glas 1 TL
Schlagsahne 100 gr.
Radiccio-Gurken-Salat:
Lauchzwiebeln 0,5 Bund
Walnussöl 4 EL
Mango-Essig 4 EL
Radicchio 1 Stk.
Minigurke 4 Stk.
Schnittlauch 0,5 Bund
Salz etwas
Pfeffer etwas
Rote-Bete-Brot:
Dinkel Mehl 500 gr.
Trockenhefe etwas
Rote Bete Saft 400 ml
Walnüsse 150 gr.
Sesamsaat 2 TL

Zubereitung

1.Die geräucherte Forelle wird mit der Crème Fraîche und dem Meerrettich püriert. Die Sahne unterheben.

2.Radiccio sehr klein schneiden und die Gurken feinraspeln. Salatsoße mit dem Walnussöl und dem Mango-Essig anrühren. Salz, Pfeffer und die Lauchzwiebeln mit vermengen und unter den Salat mischen.

3.Für das Brot 500 Gramm Dinkelmehl mit Trockenhefe nehmen und mit 400 ml Rote-Beete-Saft verkneten. Den Teig 1/2 St. gehen lassen. Danach eine Handvoll gehackte Walnüsse unter den Teig mischen und in eine Form geben. Auf den Teig etwas Sesam streuen, wenn man möchte. Bei 180 Grad für 40 Minuten im Ofen backen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Forellenmousse-Nocken an Radiccio-Gurken-Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forellenmousse-Nocken an Radiccio-Gurken-Salat“