Heidelbeer Baiser Haubentorte mit "Mürbeteig Grundrezept"

leicht
( 11 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Mürbeteig
Mehl 300 Gramm
Puderzucker 25 Gramm
Zucker 50 Gramm
Weinsteinbackpulver 1 1/2 Messerspitze
Butter 150 Gramm
Salz 1 Prise
Ei (Grösse L) 1 Stück
Zitronenabrieb 1 Teel.
Füllung
Quark Doppelrahmstufe 500 Gramm
Philadelphia Doppelrahmstufe 250 Gramm
Joghurt 10% Fett 250 Gramm
Blaubeeren (Heidelbeeren) frisch 750 Gramm
Ei (Grösse L) 2 Stück
Honig 5 Essl.
Vanillezucker 2 Päckchen
Zitrone Fruchtsaft 1/2 Stück
Blaubeeren zum Stapeln 250 Gramm
Baiserhaube
Speisestärke (Mondamin) 2 Essl.
kochendes Wasser 150 ml.
Vanilleextrakt 1 Teel.
Ei (nur das Eiweiß) 4 Stück
Zucker 8 Essl.
Salz 1 Prise

Zubereitung

Sie beginnen mit dem Mürbeteig

1.Stellen sie alle Zutaten zurecht damit sie ungestört den Teig herstellen können. Da ich mit der Küchenmaschine arbeite (wegen eines vorrübergehendem Schulterproblem) nehme ich die Rührschüssel von der Maschine und befestige den Teigschläger an der Maschine.

2.Das Mehl mit Backpulver und Salz mischen und in die Schüssel sieben. Mittig den Zucker und das Ei hineingeben und die K a l t e n Butterstückchen an den Rand verteilt hineingeben. Nun die Schüssel wieder in die Küchenmaschine stellen und alle Zutaten gut miteinaander vermengen. Ich stelle die Kitchen Aid hierfür auf Stufe 2. Ist alles gut gemischt den Zitronenabrieb kurz unterheben und dann formen sie eine Teigkugel. Diese im Kühlschrank (in Folie verpackt) durchkühlen. Ca. 30 Minuten das reicht.

3.Den Backofen auf 160 Grad Umluft oder Heißluft vorheizen. Die Backform mit Butter einpinseln - dann holen sie den Teig aus dem Kühlschrank. Nun den Teig aufteilen. 1nen Teil (ca. 2/3 der Menge) für den Boden, den restl. für den Rand. Den Teil für den Boden in Form rollen dann Backpaier drauf- und so dünn wie gewünscht weiter rollen. Jetzt ausschneiden und in die Form legen. TIPP = Ich nehme um den Teig passgerecht auszuschneiden entweder den Formboden oder einen 26er Topfdeckel lege ihn auf das Teigstück und schneide rundherum den überflüssigen Teig ab. Die Reste gebe ich zum Teig für den Rand.

4.Jetzt den Teil für den Rand anpassen. Als erstes eine dünne Rolle formen und mit der Teigrolle ausrollen. Die Ränder (links und rechts) grade abschneiden.

TIPP = Für den Teigrand

5.Jetzt nehme ich einen Streifen Backpapier (habe diese immer bereits vor geschnitten der Formgrösse entsprechend im Backschrank) und lege es auf den Teigstreifen. Lassen sie an einer Seite dabei den Teig 1 cm frei. Nun einfach in der Backform mir der sichtbaren Teigseite auf dem Boden ansetzen und am Rand ausrollen. Die Rolle am Rand während des Ausrollens fest andrücken. Nun nur noch am Boden eine Verbindung durch festdrücken schaffen und mit einer Gabel oder spitzen Gegenstand Löcher in den Teig drücken.

6.Auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben. Je nach Dicke des Bodens für 15-20 Min. vor backen. Der Teig hat sich bereits während des Backens vom Rand gelöst dann ist das das optimale Backergebnis. Den vorgebackenen Mürbeteig in der Form völlig erkalten lassen. Hierhinein wird die Füllung nachher gefüllt.

Die Füllung

7.Die in der Zutatenliste genannten Bestandteile ausser der Blaubeeren fürs sp#tere Stapeln, in einer Schüssel schön cremig aufschlagen. Dann auf 1/3 der Masse auf den Teigboden füllen- Blaubeeren deckend auflegen und wieder von der Masse einfüllen- Blaubeeren - und den Rest der Masse gleichmäßig zugeben. Nun für ca. 30 Minuten backen. 180 Grad O/U Hitze. Dann aus dem Ofen holen. Den Ofen n i c h t ausschalten !!!

Jetzt die "Baiser" Haubenmasse herstellen.

8.Mondamin und 2-3 Essl. kaltes Wasser in einem Stieltopf verquirlen. Das kochende Wasser zugeben und solange rühren bis eine glatte, dickflüssige Creme entsteht. Diese Creme K o m p l e t t abkühlen lassen.

9.Das Eiweiß in einem fettfreien hohem Gefäss schaumig schlagen und langsam den Zucker einrühren. Ist eine steife Masse entstanden fügen sie das Salz und Vanille zu. Die erkaltete Mondamin-Mischung nun unterrühren. Einige Minuten (am besten in der Küchenmaschine) zu einer streich und spritzfähigen Baisermasse aufschlagen.

10.Den vorgebackenen Kuchen aus dem Ofen holen. Hierdrauf nun ZÜGIG die Baisermasse aufdressieren. Ich mache es mit Spritztülle . Zurück in den Ofen und die Baisermasse 10-15 Minuten abbacken. Herausholen und den Rand rundum an der Kante mit einem scharfen Messer lösen. Jetzt vorsichtig den Ring lösen und abkühlen lassen.

TIPP

11.Damit die Baiserhaube nicht bricht- die Kuchenform auf einen kleineren Topf abstellen und den Ring nach unten drücken/ziehen. FERTIG !!!

Süsse Grüsse von "Oma Löffel" alias Biggi ♥

Auch lecker

Kommentare zu „Heidelbeer Baiser Haubentorte mit "Mürbeteig Grundrezept"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Heidelbeer Baiser Haubentorte mit "Mürbeteig Grundrezept"“