Risotto von der roten Rübe bzw. rote Beete

leicht
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Frühlingszwiebel 2 kleine
Knoblauch 1 Zehe
Rote Beete 1 eher kleinere
Gemüsebrühe 4 Moccatassen
Pecorino 1 Esslöffel
Risottoreis 1 Moccatasse
Olivenöl etwas
Butter 1 Esslöffel
Rotwein 1 Moccatasse
Salz und Pfeffer etwas
Zucker 1 Prise
Feigenbalsamico 1 Schuß
Mandelmus 2 Esslöffel
Butter 1 Esslöffel

Zubereitung

Vorbereitung

1.Frühlingszwiebel und Knoblauch in kleine Würfel schneiden (grünen Teil für die Deko in Ringe schneiden) - die rote Beete schälen (Handschuhe tragen!) - die Hälfte wird für die rote Gemüsebrühe sehr klein gehackt oder auf der Küchenreibe gerieben - die andere Hälfte wird für das Risotto in schöne, gleichmäßige kleine Würfel von ca. 5 mm geschnitten - Gemüsebrühe aufkochen und die kleingehackte rote Beete dazugeben - sanft bei mäßiger Temperatur köcheln lassen - den Peccorino in kleine Würfel schneiden

Zubereitung

2.die kleingewürfelten Frühlingszwiebeln und den Knoblauch in etwas Olivenöl anschwitzen - ein Stück Butter und Risottoreis zugeben und mit anschwitzen bis der Reis glasig wird (Achtung: mäßige Temperatur, sonst verbrennt die Zwiebel) - das ganze nun mit dem Rotwein ablöschen - mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen - die würfelig geschnittene rote Beete dazugeben und mit einem drittel von der heißen, roten Gemüsebrühe aufgießen - nun das Risotto bei kleiner Hitze sanft garen lassen

3.immer wieder umrühren und wenn der Reis etwas trockener wird, eine weitere kleine Suppenkelle von der Roten Gemüsebrühe zugeben (Achtung: die roten Rüben sollten dabei weitgehenst im Brühetopf zurückbleiben sie dienen nur der Farbgebung und können später anderweitig verwendet werden) - nach ca. 20 min sollte die Brühe aufgebraucht und das Risotto gar, bzw. bissfest sein - nun wird das Mandelmus sowie der gewürfelte Peccorino Käse und ein Stück Butter eingerührt und mit Feigenbalsamico abgeschmeckt

mein Fazit...

4.... die Farbe am Teller war der Hammer!!! der Geschmack war durch die Prise Zucker und das Mandelmus gar nicht "rote Rübentypisch" , das Risotto schmeckte überraschend mild und rund !!! wenn die rote Rübe also mit den richtigen Zutaten verfeinert wird und daher dann nicht mehr allzu "erdig" schmeckt , kann sich sogar ein "Rote Rübenfeind" durchaus mit ihr anfreunden !!! Die Optik ist jedenfalls mit nichts anderem zu erreichen !!!

Resteverwertung der roten Beetestückchen

5....die Rote Beete-Reste der Gemüsebrühe hab ich am Abend mit Mandelmus, Sahnemeerrettich, Kernöl und etwas Zitronensaft mit dem Mixstab fein püriert und so ergab das dann einen sehr schmackhaften "steirischen" Brotaufstrich ...

Auch lecker

Kommentare zu „Risotto von der roten Rübe bzw. rote Beete“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Risotto von der roten Rübe bzw. rote Beete“