Winterliche Apfeltarte mit hausgemachtem Zimteis

2 Std 10 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Für den Tarteteig
Mehl 250 Gramm
Puderzucker 60 Gramm
Butter 125 Gramm
Ei 1 Stück
Biozitronenabrieb etwas
Für den Belag
Apfel 4 Stück
Butter 1 Esslöffel
Zucker 4 Esslöffel
Calvados 2 Esslöffel
Für den Guss
Ei 2 Stück
Sahne 150 Gramm
Zimt 1 Teelöffel
Butter etwas
Mehl etwas
Puderzucker etwas
Zimt etwas
Für das Zimteis
Milch 1,5% 200 Milliliter
Schlagsahne 200 Gramm
Vanilleextrakt 1 Teelöffel
Zucker 85 Gramm
Zimt 2 Teelöffel (gestrichen)

Zubereitung

Für den Tarteteig

1.Mehl, Puderzucker, Butter, Ei, abgeriebene Zitronenschale und zwei bis drei Esslöffel kaltes Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen.

Für den Belag

2.Während der Teig kühlt, die Äpfel für den Belag schälen, in Achtel schneiden und entkernen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen. Die Äpfel hineinlegen, mit 2 Esslöffeln Zucker bestreuen und karamellisieren lassen. Die Äpfel dann mit dem Calvados beträufeln und flambieren.

3.Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Form mit Butter einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und in die Form legen. Die Äpfel kreisförmig darauflegen. Eier, Sahne, Zimt und den restlichen Zucker zu einem Guss verquirlen und über die Äpfel gießen.

4.Die Apfeltarte (groß) im heißen Ofen auf mittlerer Schiene 40 bis 45 Minuten backen, wenn Sie wie ich kleine Tartes machen bitte 25 bis 30 Minuten backen, bis es oben bräunlich wird. Leicht abkühlen lassen und aus der Form lösen. Die Tarte mit Puderzucker bestäuben.

Für das Zimteis

5.Die Milch mit dem Zucker und dem Zimt in einem kleinen Topf solange auf mittlerer Hitze erhitzen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat und der Zimt gut und klumpenfrei in der Milch gelöst ist. Das Vanilleextrakt, das Salz und die kalte Schlagsahne hinzufügen und alles gut rühren. Den Topf für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen, damit die Masse sich gut herunterkühlt. Dann die Eismasse nach Angaben des Herstellers in der Eismaschine zu einem cremigen Eis verarbeiten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Winterliche Apfeltarte mit hausgemachtem Zimteis“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Winterliche Apfeltarte mit hausgemachtem Zimteis“