Frischlingsbraten an Wurzelgemüse und Weckknödel

leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Frischlingsschulter 2 kg
Rosmarin 0,25 TL
Zwiebeln 3 gr.
Heidelbeerkonfitüre 2 EL
Salz etwas
Pfeffer etwas
Wildfond 200 ml
Rotwein 700 ml
Für die Marinade
Zwiebel 1 Stk.
Öl 4 EL
Essig 2 EL
Zitronensaft 1 Spr
Tomatenmark 4 EL
Worchestersauce 1 TL
Wildfond 4 EL
Tabasco grün 3 Spr
Für das Wurzelgemüse
Möhren 1 Bd
Pastinaken 4 Stk.
Butter 2 EL
Für die Weckknödel
Petersilie glatt frisch 1 Bd
Brötchen vom Vortag 15 Stk.
Eier 7 Stk.
Zwiebel 1 Stk.
Milch 500 ml
Salz etwas
Pfeffer etwas
Butter 25 g
Zwiebeln 2 Stk.
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
129 (31)
Eiweiß
1,4 g
Kohlenhydrate
3,4 g
Fett
1,2 g

Zubereitung

Frischlingsbraten

1.Aus den Zutaten für die Marinade eine Flüssigkeit herstellen und das Fleisch darin für 12 Stunden im Kühlschrank marinieren.

2.Fleisch aus der Marinade nehmen und in einem Bräter scharf anbraten. Zwiebeln zugeben und braun werden lassen. Den Rotwein zugeben und beim 110 Grad für 1,5 Stunden schmoren.

3.Im Anschluss die Soße mit der Heidelbeerkonfitüre, Tabasco und dem restlichen Wildfond abschmecken und eventuell mit Mehl binden.

Wurzelgemüse

4.Die Möhren und Pastinaken waschen und putzen. Möhren je nach Größe entweder in mundgerechte Stücke schneiden oder am Stück lassen. Die Pastinaken ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden und etwa 10 Minuten in kochendem Salzwasser vorgaren.

5.Das Wurzelgemüse kurz vor dem Servieren, in der Butter schwenken bis es den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

Weckknödel

6.Die feingehackten Zwiebeln in der Butter anbräunen. Danach die Brötchen in kleine Würfel schneiden und mit der gehackten Petersilie, den Zwiebeln, der Milch, den Eiern, Salz und Pfeffer vermengen und kurz quellen lassen.

7.Anschließend mittelgroße Knödel formen und in nicht mehr kochendem Salzwasser solange ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Frischlingsbraten an Wurzelgemüse und Weckknödel“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Frischlingsbraten an Wurzelgemüse und Weckknödel“