Lammfilet mit Feta-Kruste

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Fleisch:
Lammfilets 4
Pfeffer, Salz etwas
Olivenöl 2 EL
Feta-Kruste:
Fetakäse 100 g
Butter weich 70 g
Thymian getrocknet 0,5 TL
Rosmarin getrocknet 0,5 TL
Pankomehl 30 g
Pfeffer, Salz vorsichtig etwas
Gemüse:
Tomatenviertel siehe Reis-Zutaten 8
Paprika rot 100 g
Paprika gelb 100 g
Zucchini 100 g
Schalotte 1 große
Butter 1 leicht geh. EL
Reis:
Tomaten 750 g
Knoblauchzehen 4 große
Zwiebel 1 mittelgroße
Olivenöl 2 EL
Ras el Hanout - nordafrikanische Gewürzmischung 2 geh. TL
Tomatenmark 4 leicht geh. EL
Pfeffer, Salz etwas
Zucker 1,5 EL
Wasser 700 ml
Basmati-Reis 250 g
Butter 1 geh. EL
Petersilie gehackt 4 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Feta-Kruste:

1.Feta in eine Schüssel geben und mit einer Gabel fein zerdrücken. Butter, Kräuter und Pfeffer zugeben und alles kräftig ohne Klümpchen vermengen. Dann erst vorsichtig mit Salz abschmecken. Zum Schluss das Pankomehl unterrühren und alles auf eine ausgerollte Klarsichtfolie geben. Eine zweite Klarsichtfolie drauf legen und alles rechteckig so platt walzen, dass es für die 4 Lammfilets ausreicht und passt. Die Platte mit der Folie flach in den Kühlschrank legen und fest werden lassen.

Gemüse für Reis und Beilage:

2.Die Tomaten am Stielansatz über Kreuz leicht einschneiden, in eine Schüssel geben und so viel mit kochendem Wasser begießen, dass sie bedeckt sind. Sie dort so lange darin verweilen lassen, bis sich die Haut sichtbar löst. Das heiße Wasser abgießen und sie kurz mit sehr kaltem Wasser abschrecken. Dann die Tomaten häuten, 4 davon vierteln und das Kerngehäuse (aber nicht entsorgen) und den Stielansatz entfernen. Für das Gemüse beiseite legen. Die restlichen Tomaten ebenfalls vom Stielansatz befreien und incl. Kerngehäuse klein schneiden. Das aufgehobene Kerngehäuse der 4 vorigen Tomaten dazu geben und für den Reis aufbewahren.

3.Von den Paprikas mit dem Sparschäler die Haut abschälen und sie in mundgerechte Stücke schneiden. Zucchini waschen, abtrocknen und in ebenso große Stücke schneiden. Schalotte häuten, vierteln und die einzelnen Schichten auseinander blättern. Die vorher entkernten Tomatenviertel ebenfalls etwas klein schneiden und alles bereit halten.

Reis und Fleisch:

4.Knoblauchzehen häuten, in kleine Würfel schneiden. Zwiebel häuten, in kleine Würfel schneiden. Beides in einem größeren Topf in dem Olivenöl glasig dünsten. Die bereit gehaltenen, klein geschnittenen Tomaten inkl. Kerngehäuse zugeben und mit anschwitzen. Ras el Hanout und Tomatenmark einrühren, alles zunächst mit 150 ml heißem Wasser aufgießen und ca. 10 Min köcheln lassen. Schon mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Wenn alles etwas eingekocht ist und die Tomaten zerfallen sind, wieder 150 ml heißes Wasser und auch den trocknen Reis einrühren. Hitze stark herunter schalten und den Topf mit einem Deckel verschließen. Jetzt nicht mehr kochen, sondern mehr ziehen lassen. Wenn der Reis beginnt, die Flüssigkeit aufzusaugen, alles kräftig umrühren, wieder 150 ml heißes Wasser zugießen, Topf verschließen und weiter ziehen lassen. Der Reis soll am Ende so gar sein, dass er noch einen ganz leichten Biß hat, aber innen nicht mehr hart ist (ähnlich wie bei einem Risotto). Die Tomatensoße soll ihn cremig umschließen und nicht flüssig sein. Sollte das nach der letzten Wasserzugabe noch nicht der Fall sein, dann letztmalig noch einmal 150 - 200 ml Wasser zugießen und ihn zu Ende quellen lassen. Dabei immer mal umrühren. Danach nur noch gut warm halten. Es kann sein, dass nicht die ganzen 700 ml Wasser benötigt werden.

5.Im Backofen schon den Grill vorheizen. Von den Filets evtl. die Silberhaut entfernen. Sie von beiden Seiten Pfeffern und salzen. In einer Pfanne das Olivenöl sehr heiß werden lassen und die Filets von beiden Seiten 1 Minute sehr scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und die portionierte Kruste drauf legen. Dann die Filets im Ofen auf das Gitter legen, das Blech darunter schieben und sie so lange grillen, bis die Kruste eine goldbraune Farbe bekommen hat.

Fertigstellung:

6.In einer Pfanne die Butter erhitzen und das Gemüse kurz darin schwenken. Da Paprikas und Tomaten geschält und auch Zucchini und Schalotte sehr dünn geschnitten sind, ist die Garzeit sehr kurz. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

7.Unter den heißen Reis nun Butter und gehackte Petersilie heben, die Konsistenz evtl. noch mit etwas Flüssigkeit regulieren und nachwürzen.

8.Wenn die Kruste der Filets ihre Bräunung erreicht hat, sie sofort aus dem Ofen nehmen, mittig schräg halbieren und mit Reis und Gemüse anrichten.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lammfilet mit Feta-Kruste“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lammfilet mit Feta-Kruste“