Meine Lammkeule aus dem Römi

3 Std 40 Min mittel-schwer
( 21 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Neuseeland Lammkeule 1,2 kg
Salz etwas
Rosmarin getrocknet 1 TL
Thymian getrocknet 1,5 TL
Cayennepfeffer nach Geschmack etwas
Olivenöl extra vergine 100 ml
Knoblauchzehen 5
Zwiebeln 5
Lorbeerblätter 2
Rosmarin frisch 1 Zweig
Tomaten 500 Gramm
Rotwein herb 1,5 Liter
Speisestärke etwas
Wasser etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Suppengrün frisch (hatte ich vergessen) 1 Bund
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
447 (107)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
2,9 g
Fett
4,9 g

Zubereitung

1.Während der Zubereitung kann ganz in Ruhe der Römi im Verwöhnbad liegen.

2.Jetzt fangen wir an, die Lammkeule zu waschen und trocken zu tupfen. Dann werden mit einem scharfen Messer die Sehnen entfernt.

3.Aus Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Cayennepfeffer, 2 durchgepresste Knobi's (ausnahmsweise) eine Mischung herstellen, die dann auf der Lammkeule gut einmassiert wird. Sie soll sich ja wohlfühlen.

4.Die restlichen 3 Knobi's werden geschält und in feine Scheiben geschnitten. Die Zwiebeln entkleiden und vierteln, Tomaten ebenfalls vierteln.

5.Nun hat der Römi sich lange genug verwöhnen lassen und kann aus dem Wasserbad genommen werden.

6.Die gut einmassierte Lammkeule wird nun in den Römi gelegt und rundum mit den Zwiebeln und Tomaten eingeschmeichelt. Das kleingeschnittene Suppengrün (Genius ist genial) auch darum verteilen. Rotwein drauf, Klappe zu, Affe dot.

7.Nun ab damit in den KALTEN Ofen, der jetzt auf 175°C Ober/Unterhitze oder 160°C Umluft erhitzt wird.

8.Die ganze Prozedur dauert bei der Größe der Lammkeule ca. 3 Stunden (hat bei mir gut gelangt, butterzart). Ab und zu mal nachschauen, ob noch Wein nachgegeossen werden muss, denn die Keulenunterseite sollte immer mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Die Sauce:

9.Den Römi aus dem Ofen nehmen, VORSICHT, sehr heiß. Die Keule heraus nehmen und noch einmal in den ausgeschalteten Ofen geben zum Warmhalten.

10.Die Sauce durch ein Sieb seihen und das Gemüse ordentlich durchquetschen. Dann zurück in einen Saucentopf und aufkochen lassen. Mit angerührter Speisestärke binden, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

11.Die Lammkeule aus dem Ofen nehmen und in Scheiben schneiden. Dazu gab es bei uns Salzkartoffeln und Butterböhnchen. Dazu den guten Burgenderwein.

12.Ich sage einfach mal "GUTEN APPETIT"

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Meine Lammkeule aus dem Römi“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Meine Lammkeule aus dem Römi“