FISCH: Die blaue Forelle !

leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Forelle frisch 1
Apfelessig (30 ml) 2 EL
Weißwein trocken (30ml) 2 EL
Kochsalz 1 KL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

1.In einem Bächlein helle, da schoß in froher Eil, die launischeForelle vorüber wie ein Pfeil.

2.Ich stand an dem Gestade, und sah in großer Ruh, des muntern Fischleins Bade, im klaren Bächlein zu.

3.Der Waltl mit der Rute wohl an dem Ufer stand, und sah`s mit kaltem Blute, wie sich das Fischlein wand.

4.Bald zuckt des Waltl`s Rute, das Fischlein zappelt dran, und er mit regem Blute, trug`s heim in seine Pfann.

5.Das Gedicht von Daniel Schubart wurde von mir leicht geändert und natürlich während der Zubereitung von mir nach der bekannten Melodie der Forelle vorgesungen - weil nur so wird sie blau, newoar.

6.Nun aber zum Ernst der Sache: Fisch möglichst frisch erstehen und auf keinen Fall waschen - warum? Weil die Schleimhaut unversehrt bleiben muß, nur so wird der Fisch blau oder bläulich.

7.Wasser zum kochen bringen, Wein und Salz hinein, die Forelle mit Essigwasser begießen und sofort hinein ins köchelnde H2O.

8.Ca. 15 Minuten ganz leicht köcheln lassen bis die Augen vom Fisch weiß werden und die Haut blau. Fertig.

9.Dann die Rute hernehmen und wieder zum Bächlein eilen - die liebe Isolde hat da natürlich leicht lachen. Für unsereins wird das Bächlein durch Supermarkt ersetzt. Aber dorthin besser keine Rute mitnehmen, würde ich vorschlagen.

10.Beilage nach Gusto - zum Beispiel Petersielkartofferl und grünen Salat. Prost & Mahlzeit wünscht der Waltl !

11.Abschließendes Urteil: Ist nicht unbedingt mein Fall. Die nächste Forelle wird wieder gebruzelt und gebraten. War halt mal ein neugieriger Versuch, weil der Waltl soviel neugierig ist, newoar !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „FISCH: Die blaue Forelle !“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„FISCH: Die blaue Forelle !“