"Crinkle-Cookies" in Ostereier-Optik und gefüllt

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Lemon-Cookies, Teig:
Mehl 300 g
Backpulver 1 geh. TL
Salz 0,5 TL
Bio-Zitrone, Abrieb 1
Butter zimmerwarm 115 g
Zucker 150 g
Zitronensaft 1 EL
Eier 2
Puderzucker zum Wälzen 65 g
Lemon Curd Creme f.d. Füllung 0,5 Glas
Schoko-Cookies, Teig:
Mehl 160 g
Kakao ungesüßt 90 g
Backpulver 1,5 TL
Salz 0,25 TL
Butter zimmerwarm 115 g
Zucker braun 200 g
Vanillearoma 1 TL
Eier 2
Puderzucker zum Wälzen 65 g
Schoko-Ganache-Füllung:
Sahne 100 ml
Zartbitterschokolade 100 g

Zubereitung

Lemon-Teig:

1.Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. In einer weiteren Schüssel Butter, Zucker und Zitronen-Abrieb schaumig aufschlagen und danach einzeln und nach und nach die Eier einrühren. Wenn sich alles gut verbunden hat, den Zitronensaft und das Mehl zufügen und alles zu einem glatten, leicht klebrigen Teig verkneten. Für mindestens 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Schoko-Ganache:

2.Sahne in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die Schokolade hinein bröckeln. Unter Rühren auflösen und die Masse in den Kühlschrank geben und fest werden lassen.

Schoko-Teig:

3.Mehl, Kakao, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Butter, Zucker und Vanillearoma in einer weiteren Schüssel schaumig aufschlagen und dann nacheinander die Eier einarbeiten. Danach die Mehlmischung zugeben, alles wieder zu einem glatten, leicht klebrigen Teig verkneten und für mindestens 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung:

4.Aus beiden Teigen nacheinander nun die Eier-Hälften herstellen. Dafür den Puderzucker in eine kleine Schüssel sieben. Vom hellen Teig mit einem TL etwa 18 - 20 g schwere Portionen abstechen, zwischen den Händen oval-eiförmig rollen und anschließend so lange im Puderzucker schwenken, bis sie davon ringsherum eine dicke Schicht haben. Die Rohlinge auf eine mit Backpapier belegte Unterlage legen und diese noch einmal für 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

5.So auch den braunen Teig verarbeiten.

6.Inzwischen den Ofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Beide vorbereiteten Teig-Sorten nacheinander abbacken. Die noch nicht zu backenden Teig-Eier so lange im Kühlschrank belassen.

7.Die Rohlinge mit Abstand auf das Blech legen und auf mittlerer Schiene ca. 15 - 20 Min. backen. Zwischendurch mal testen. Die hellen Kekse dürfen nicht braun werden. Die zunächst ovalen Eier-Rohlinge gehen beim Backen noch etwas auseinander und werden dadurch an der Unterseite platt.Das ist so gewollt, denn dadurch kann man 2 Stück zu einem größeren Ei zusammensetzen.

8.Alle Hälften auf einem Gitter gut auskühlen lassen. Bei den Lemon-Cookies nun immer eine Hälfte gut mit Lemon Curd bestreichen und eine weitere dagegen setzen und etwas andrücken.

9.Für die Schoko-Cookies zunächst die fest gewordene Schoko-Ganache-Masse mit einem Handmixer cremig aufschlagen und dann mit dem Füllen und Zusammensetzen ebenso verfahren, wie bei den Lemon-Cookies.

10.Die "Crinkle"-Optik (Kekse sollen aussehen wie aufgeplatzt) ist extra so gewollt und entsteht durch die extrem dicke Puderzuckerschicht. Sie sind nicht nur optisch interessant, sie schmecken auch lecker...................und ein kleiner "Hingucker" im Osternest.........;-)

11.Die Teige ergaben 2 Portionen von ca. 20 Stück.

Auch lecker

Kommentare zu „"Crinkle-Cookies" in Ostereier-Optik und gefüllt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„"Crinkle-Cookies" in Ostereier-Optik und gefüllt“