Kraut-Spatzen

leicht
( 7 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Teig:
Milch 125 ml
Eier 2
Eigelb 1
Mehl 250 g
Salz, Muskat etwas
Kraut:
Zwiebel 1 mittelgroße
Knoblauchzehe 1
Frühstücksspeck, gewürfelt 175 g
Butterschmalz 1 EL
Sauerkraut(ca.300 g) 1 kleine Dose
Lorbeerblatt 1
Wacholderbeeren 1 TL
Pimentkörner 1 TL
Pfeffer, Salz, Zucker etwas
Schnittlauchröllchen 4 EL

Zubereitung

Teig:

1.Milch und Eier verschlagen. Mehl zugeben und zunächst mit einem Schneebesen verrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken und dann den Teig so lange mit einem Holzlöffel aufschlagen, bis er dabei große Blasen bildet. Ca. 30 Min. ruhen lassen.

2.In einem größeren Topf gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Den Teig noch einmal kräftig aufschlagen und dann mit Hilfe eines Spätzle-Hobels in das sprudelnde Wasser schaben. Die Garzeit beträgt etwa 2 Min. Wenn alle Spätzle oben schwimmen, sie abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. In eine Schüssel geben und bereit halten.

Kraut:

3.Zwiebel häuten, klein würfeln. Knoblauchzehe häuten, klein hacken. Beides zusammen mit den Frühstücksspeck-Würfeln in einer größeren Pfanne im Butterschmalz anbraten. Sauerkraut zugeben, kurz anschwitzen und mit 200 ml Wasser aufgießen. Lorbeer, Piment und Wacholder zugeben. Topf mit Deckel versehen, Hitze etwas herunter schalten und sachte köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast weg ist. Dann mit Pfeffer, Salz und Zucker abschmecken und die "Spatzen" zugeben. Alles miteinander vermengen und noch ca. 5 Min. mitrösten. Zum Schluss die Schnittlauchröllchen unterheben.

4.Die o.a. Personenanzahl ist als Beilage berechnet. Für die Verwendung als Hauptgericht wären es nur 2 Portionen. Dafür kann man wunderbar Zwiebelringe melieren und cross ausbacken.

5.Wenn für die "Spatzen" die doppelte Menge benötigt wird, dann nimmt man vom Mehl und der Milch die doppelte Menge. Bei den Eiern sind es dann 6 Stück.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kraut-Spatzen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 7 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kraut-Spatzen“