Malassadas- Traditionelles Karnevalsgebäck

leicht
( 9 )

Zutaten

Zutaten für 24 Personen
Mehl Typ 550 500 Gramm
Eier 4
Zucker 2 Esslöffel
Hefe 2 Teelöffel
Butter 3 Esslöffel
Milch 250 Milliliter
Aguardente,ggf. Grappa, Kirschwasser oder Himbeergeist 1 Esslöffel
Bio-Zitrone 1
Pflanzenöl zum frittieren etwas
Zucker extrafein etwas
evtl. Zimt etwas

Zubereitung

1.Milch lauwarm erhitzen, Mehl in die Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde machen. Lauwarme Milch hineinfüllen, etwas Zucker in die Milch geben, den Rest drumherum verteilen. Hefe in die Milch geben und mit etwas vom Mehl verrühren. Abgedeckt etwa 20 Min. gehen lassen. Unterdessen die Eier verrühren, beiseite stellen. Schale der Bio-Zitrone raspeln. Butter etwas weich werden lassen (Zimmertemperatur).

2.Nun den aufgegangenen Hefebrei mit dem Mehl verkneten, Eier, Zitronenschale, Butter und Aguardente (Schnaps ;) ) dazugeben, alles gut verkneten bis der Teig glatt, geschmeidig und nicht mehr an der Schüssel und Händen klebt. Abgedeckt ca. 1 h Stunde gehen lassen, bis es das doppelte an Volumen hat.

3.Den Teig vom Rand in die Mitte einschlagen, von allen Seiten, immer wieder und nochmals 1-1,5 h abgedeckt gehen lassen, bis es nochmals stark an Volumen gewinnt.

4.Öl in einem breiten Topf geben und langsam erhitzen lassen, bis es zum frittieren bereit ist. Ca. 160°C, oder Test mit dem Stiel eines Holzkochlöffels machen. Sobald es Blässchen wirft um den Stiel, dann ist das Öl bereit. Blech mit Papier-Küchentücher auslegen, um das Gebäck abtropfen zu lassen. Schüssel mit Zucker und ggf. Zimt (nach Gusto) bereit stellen, um das Gebäck hinterher damit zu bestreuen.

5.Sobald der Teig und das Öl soweit sind, sollte man die Hände kurz mit lauwarmen Wasser benetzen und ein ca. Ei-Stück großes Teigstück nehmen und mit beiden Händen formen, indem man die Daumen in der Mitte des Stückes legt und drehend, den Teig auseinander ziehen lässt. Das Gebäckstück sollte in der Mitte dünn sein und zu den Seiten etwas breiter. Dann in das Öl geben zum frittieren. Sobald es auf einer Seite Goldbraun ist drehen und wenn es von beiden Seiten soweit ist, rausnehmen und abtropfen lassen. Zum Schluss noch mit Zucker-Zimt-Mischung von allen Seiten bestreuen.

6.Ich habe nur die Hälfte, der Zutaten, des Rezeptes gemacht, was 13 Gebäckstücke, von ca. 10 cm Durchmesser, ergeben hat. Denn am besten schmeckt es immer frisch! Man kann es natürlich auch einfrieren und dann bei Bedarf rausholen.

7.Guten Appetit!!! Bom Apetite!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Malassadas- Traditionelles Karnevalsgebäck“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Malassadas- Traditionelles Karnevalsgebäck“