Lebkuchen ohne Mehl

leicht
( 8 )

Zutaten

Zutaten für 24 Personen
Butter 50 g
Honig 200 g
Rohrzucker 100 g
Sahne 100 ml
Hafer Flocken 160 g
Hafer-Schmelzflocken 140 g
Mandeln geschält, gehackt 50 g
Zimt 1 TL
Vanilleschote aus der Mühle etwas
Salz 1 Prise
Eier 2
Natron 0,5 EL
Cranberries 100 g
Rum zum Einweichen etwas
Zitronat (Sukkade) 50 g
Backoblaten, rund 24 große
Glasur:
Kuvertüre dunkel 250 g
Palmin 50 g

Zubereitung

1.Cranberries mit etwas Rum übergießen und darin quellen lassen. Zitronat fein hacken. Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen.

2.Butter, Honig, Rohrzucker in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen. Kurz aufkochen lassen, Hitze herunter schalten, mit Sahne ablöschen und so lange ganz leicht köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Ab und zu umrühren.

3.Ofen auf 150° vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier auslegen und mit großem Abstand ( ! ) die Oblaten darauf verteilen. Die Plätzchen laufen stark auseinander.

4.Beide Haferflocken-Sorten, gehackte Mandeln, Zimt und Vanilleschoten-Abrieb in eine Schüssel geben. Mit der noch heißen Butter-Honig-Masse übergießen und gut vermengen. Zitronat und abgetropfte Cranberries zufügen und unterheben. Masse weiter abkühlen lassen. Dann die Eigelbe und das Natron einrühren. Zum Schluss das steife Eiweiß unterheben.

5.Mit einem Esslöffel so viel Teig auf die Oblaten geben, dass sie komplett bedeckt sind. Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen geben. Backzeit etwa 20 - 30 Min. Sie sollten gleichmäßig goldbraun sein. Da sie im warmen Zustand sehr zerbrechlich sind, empfiehlt es sich, sie auf dem Blech auskühlen zu lassen. Auch abgekühlt sind sie sehr soft, was aber für den Geschmack wichtig ist.

Glasur:

6.Kuvertüre und Palmin bei milder Hitze über dem Wasserbad schmelzen. Gut verrühren.

7.2 feste, glatte Unterlagen jeweils mit Backpapier belegen und dieses dünn mit Kuvertüre bestreichen. Da man die soften Lebkuchen schlecht tauchen kann, setzt man sie darum mit Abstand auf die ausgestrichene Kuvertüre. So sind sie später ringsherum mit Schokolade umhüllt. Dann mit Hilfe eines großen Löffels die Oberseiten komplett mit der Kuvertüre bedecken. Nun alles gut fest werden lassen.

8.Wenn die Kuvertüre Schnittfestigkeit erlangt hat, die Lebkuchen mit einem spitzen Messer ringsherum ausschneiden und mit einem Tortenheber vom Backpapier lösen.

9.Sie sind super saftig und kommen - obwohl sie ohne Mehl sind - den originalen Elisen-Lebkuchen geschmacklich sehr nah.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lebkuchen ohne Mehl“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lebkuchen ohne Mehl“