Taralli

Rezept: Taralli
Knabber-Gebäck aus Italien.....dort kennen und lieben gelernt
3
Knabber-Gebäck aus Italien.....dort kennen und lieben gelernt
2
14104
Zutaten für
60
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
500 g
Mehl
10 g
Meersalz
100 ml
Weißwein trocken
100 ml
Wasser lauwarm
125 ml
Olivenöl
2 EL
Italienische Kräuter getrocknet
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.08.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1377 (329)
Eiweiß
5,9 g
Kohlenhydrate
41,2 g
Fett
14,7 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Taralli

Weihnachtsbäckerei LINZERAUGEN
Oster - Häschen Ziegen

ZUBEREITUNG
Taralli

1
Zunächst mit den Knethaken des Handmixers Mehl, Salz, Wein, Wasser, Kräuter und Olivenöl zu einem krümeligen Teig vermengen. Dann alles auf eine Unterlage schütten und mit den Händen so lange weiter kneten, bis ein glatter, fester Teig entstanden ist. Ihn in Folie wickeln und bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen.
2
Danach daumendicke Rollen formen und diese in 2 - 3 cm lange Teile schneiden. Aus den Teilen wiederum ca. 7 mm dünne Rollen formen, diese um Zeige- und Mittelfinger legen und so einen Kringel bilden. Die aufeinander treffenden Enden leicht andrücken. So alle Kringel vorbereiten und auf einer großen Unterlage bereit halten.
3
Einen größeren Topf 3/4 mit Wasser befüllen und zum Kochen bringen. Danach die Hitze stark herunter schalten, damit es nicht mehr kocht. Die Kringel portionsweise hinein geben und warten, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einer Lochkelle heraus heben und zum Abtropfen auf Küchenkrepp oder Tuch geben.
4
Backofen auf 190° vorheizen. Wenn alle aus dem Topf heraus und abgetropft sind, sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Min. backen. Dann den Ofen auf 240° hochdrehen und noch 10 Min. weiter goldbraun backen. Danach Ofen ausschalten, etwas öffnen und die Kringel darin abkühlen und gleichzeitig trocknen lassen. Es werden ca. 60 Stück.
5
Dieses Gebäck passt super zu einem spritzigen Prosecco, Aperol-Spritz, allen Longdrinks und Weinen...........aber es knabbert sich auch so weg..........und weckt Urlaubserinnerungen.........

KOMMENTARE
Taralli

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Gib zu, meine liebe Barbara, du hast dir die Teile bei deinem letzten Urlaub gekauft und präsentierst sie uns jetzt, denn so perfekt, wie die aussehen, ist es schwer vorstellbar, dass du sie selber gemacht hast. - Nein, Scherz!!! ICH weiß ja, dass du so genial bist. ;-)))))
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Danke meine Liebe. Ich heb welche auf....vielleicht...-;) -;)-;) Ick freu mia wie dolle. LG Barbara
Benutzerbild von olgabraun
   olgabraun
Super, noch so ein Klasse-Party-Rezept!

Um das Rezept "Taralli" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung