Falsche "Austern" & falsche "Muffins"

leicht
( 22 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Blätterteig 4-ecke 10 Stk.
Puddingcreme backfest 1 Pk.
Milch 225 ml
Äpfel (Jonagold) 2 Stk.
Birne frisch 1 Stk.
Rosinen 2 EL
Zucker 3 EL
Butter 10 gr.
Rum Aroma 1 Fläschchen
Honig flüssig 1 EL
Vanilleschote 1 Stk.
Gelantine 3 Blatt
Glasur: die
Kristallzucker fein 75 gr.
Limette frisch 1 Stk.
Deko: die
Minze frisch etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
925 (221)
Eiweiß
2,0 g
Kohlenhydrate
46,4 g
Fett
2,7 g

Zubereitung

1.Dies ist eine Idee, inspiriert durch Kochfreundin COOKIES, dafür bin ich ihr dankbar & das folgende wurde daraus. Gedacht war, dass ich Körbchen mache aber es kam anders als ich es mir gedacht hatte.........beim zwiechendurch Blick in den Ofen viel mir auf, dass die Teilchen sich beim backen leicht verschieben. Das ging leider nicht mehr zu ändern aber mir kam dadurch eine neue Idee & an dieser will ich euch teilhaben lassen.

2.Backofen vorheizen auf 200 grad. Äpfel & Birnen waschen, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. In eine Schale geben und mit einem EL Zitrone beträufeln. Rosinen hinzugeben ebenso wie das Rumaroma. Vanilleschote halbieren und das Mark herraus kratzen.

3.Eine Pfanne auf den Herd setzen und Feuer darunter machen, den Zucker hineingeben und auch das Stück Butter. Wenn es langsam zu karamelisieren beginnt das Mark der Vanilleschote hinzugeben und den Honig.

4.Wenn sich das ganze verflüssigt hat kann dann das Äpfel-Birnen-und Rosinenmix hineingegeben werden. Leicht köcheln lassen. in der Zwischenzeit die Gelantine in's Wasser legen zum weichen. Nach 5 minuten Weichzeit, die Gelantine ausdrücken und ebenfalls in die Pfanne geben gut verrühren und dann vom Feuer nehmen und erkalten lassen.

5.Backfeste Puddingmasse nach Verpackungsanweissung herstellen. In den Kühlschrank stellen bis zur weiterverarbeitung. Zwischenzeitlich den Blätterteig zum ausstechen auf die Arbeitsfläche legen und sich mit der kleinen Backform bewaffnen & schon kann es losgehen.

6.Jetzt, nach der Idee von Kochfreundin COOKIES die Muffinsformen auf den Kopf stellen und einfetten. Die ausgestochenen Teigteile darauf legen und für ca. 17 Minuten in den Ofen geben.

7.Heraus nehmen und erkalten lassen. Da sich einige Teile verschoben hatten kam mir die Idee mit den falschen "Austern". Ich befüllte die 7 Teile mit Pudding, darauf gab ich die leicht angedickte Apfel-Birnen-Rosinen Mischung. 3 Teilchen bleiben Leer, das wird die Abdeckung für die "Austern".

8.Aus dem Feinen Kristallzucker und dem Saft der Limone machte ich eine Glasur der besonderen Art. Puderzucker und Limone ergeben eine feine weisse Glasur, feiner Kristallzucker und Limone ergeben eine leichten glitzernden Schimmer. Da der Kristallzucker aber beim Kauen nicht unbedingt Jedermansgeschmack ist hab ich die Glasur mit Hilfe eines Wasserbades etwas erhitzt & feiner gemacht.

9.Leicht abgekühlt hab ich die #leeren Teilchen damit am Rand eingeschmiert, was als eine art Kleber dienen sollte. Den rest davon hab ich dann über die "Austern" tröpfeln lassen dann schaut es aus wie das flüssige in der "Auster". Auch auf den falschen "Muffins" hat sich die Glasur gut gemacht, geschmacklich und auch vom aussehen her. Auf einen Teller plaziert und die Minze als Deko hinzugegeben.

10.Meine Lieben..... es liest sich schwieriger als es ist, liegt warscheinlich an meiner Umschreibung aber bitte ich bin auch kein "Schreiberling". Nun hat sicher noch der eine oder andere die Frage.... Warum Butter zum Karamelisieren? Das war ein Dedankenblitz welches das Aroma vom Garamelisierten etwas abgerundet hat.

11.Veil Spass bei nachkochen meines Experimentes, eure hoci

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Falsche "Austern" & falsche "Muffins"“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Falsche "Austern" & falsche "Muffins"“